LETZTES UPDATE: 20.05.2016; 02:07
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Ausstieg aus den Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Kyoto-Protokoll (166/M)

Übersicht

Schlagworte

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Mag. Rainer Widmann (BZÖ) an den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich betreffend Ausstieg aus den Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Kyoto-Protokoll

Österreich hat es nicht geschafft, den Ausstoß an Treibhausgasen gemäß Kyoto-Protokoll zu senken. Die damit verbundenen "Strafankäufe" von so genannten CO²-Verschmutzungsrechten im Ausland werden Österreich bis zu 1 Milliarde Euro kosten! Warum steigen Sie nicht aus dieser Vereinbarung aus und investieren diese 1 Milliarde Euro im Inland?


Eingebracht von: Mag. Rainer Widmann

Eingebracht an: Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich Regierungsmitglied Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
03.07.2012 Einbringung im Nationalrat (Frist: 31.07.2012)  
03.07.2012 Übermittlung an das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft  
06.07.2012 167. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von dem Abgeordneten Mag. Rainer Widmann gestellt S. 36-38
06.07.2012 167. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesminister Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich S. 36-38
06.07.2012 167. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Mag. Christiane Brunner gestellt S. 38-39
06.07.2012 167. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Dr. Susanne Winter gestellt S. 39
06.07.2012 167. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Peter Stauber gestellt S. 39-40
06.07.2012 167. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Franz Hörl gestellt S. 40