LETZTES UPDATE: 11.06.2016; 05:12
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Differenzierungsmöglichkeiten im Zuge der Überführung der Neuen Mittelschule in das Regelschulwesen bei gleichzeitiger Beibehaltung des Gymnasiums (170/M)

Übersicht

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Werner Amon, MBA (ÖVP) an die Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur Dr. Claudia Schmied betreffend Differenzierungsmöglichkeiten im Zuge der Überführung der Neuen Mittelschule in das Regelschulwesen bei gleichzeitiger Beibehaltung des Gymnasiums

Welche der Differenzierungsmöglichkeiten, die im Zuge der Überführung der Neuen Mittelschule in das Regelschulwesen bei gleichzeitiger Beibehaltung des Gymnasiums verankert wurden, werden derzeit in welchem Ausmaß von Standorten genutzt?


Eingebracht von: Werner Amon, MBA

Eingebracht an: Dr. Claudia Schmied Regierungsmitglied Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
03.12.2012 Einbringung im Nationalrat (Frist: 31.12.2012)  
03.12.2012 Übermittlung an das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur  
06.12.2012 185. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von dem Abgeordneten Werner Amon, MBA gestellt S. 24-25
06.12.2012 185. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesministerin Dr. Claudia Schmied S. 24-25
06.12.2012 185. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Dr. Wolfgang Spadiut gestellt S. 25
06.12.2012 185. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Dr. Harald Walser gestellt S. 25-26
06.12.2012 185. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Anneliese Kitzmüller gestellt S. 26
06.12.2012 185. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Mag. Rosa Lohfeyer gestellt S. 26-27