LETZTES UPDATE: 22.03.2017; 14:41
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Gebarungsüberprüfung gem. § 99 Abs. 2 GOG betr. Überprüfung der Finanzbehörden hinsichtlich Steuerbetrugs bei Aktiengeschäften (Cum/Ex-Deals) (1680/A und Zu 1680/A)

Übersicht

Verlangen auf Gebarungsüberprüfung gem. § 99 (2) GOG

Antrag der Abgeordneten Mag. Bruno Rossmann, Kolleginnen und Kollegen auf Gebarungsüberprüfung durch den Rechnungshof gemäß § 99 Abs. 2 GOG betreffend Überprüfung der Finanzbehörden hinsichtlich Steuerbetrugs bei Aktiengeschäften (Cum/Ex-Deals) (aufgrund des Vorwurfs einer doppelten Rückerstattung der Kapitalertragsteuer)


Eingebracht von: Mag. Bruno Rossmann

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Datum Stand der parlamentarischen BehandlungAlle aufklappen Protokoll
18.05.2016 Einbringung im Nationalrat  
18.05.2016 Übermittlung der Antragsliste an das Bundeskanzleramt, das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres und das Bundesministerium für Finanzen  
18.05.2016 Übermittlung an den Rechnungshof  
18.05.2016 128. Sitzung des Nationalrates: Gebarungsüberprüfung verlangt
Name und Fraktion Protokoll
Mag. Bruno Rossmann (G)  
Dr. Gabriela Moser (G)  
Mag. Aygül Berivan Aslan (G)  
Dieter Brosz, MSc (G)  
Mag. Christiane Brunner (G)  
Dr. Eva Glawischnig-Piesczek (G)  
Mag. Helene Jarmer (G)  
Matthias Köchl (G)  
Mag. Werner Kogler (G)  
Mag. Alev Korun (G)  
Dr. Ruperta Lichtenecker (G)  
Sigrid Maurer (G)  
Dr. Eva Mückstein (G)  
Karl Öllinger (G)  
Dr. Peter Pilz (G)  
Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber (G)  
Mag. Birgit Schatz (G)  
Julian Schmid, BA (G)  
Mag. Judith Schwentner (G)  
Mag. Albert Steinhauser (G)  
Dr. Harald Walser (G)  
Georg Willi (G)  
Tanja Windbüchler-Souschill (G)  
Mag. Dr. Wolfgang Zinggl (G)  
S. 326
18.05.2016 128. Sitzung des Nationalrates: Gebarungsüberprüfung stattgegeben S. 326
18.05.2016 128. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung der Einbringung S. 10
19.05.2016 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 128. Sitzung des Nationalrates: Nationalrat erteilt Gentechnik im Landbau eine Absage Nr. 529/2016  

Schlagwörter