LETZTES UPDATE: 09.03.2017; 11:14
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Zuteilung von Asylanten in ländliche Gegenden/Kleingemeinden (97/M)

Übersicht

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Christoph Hagen (STRONACH) an die Bundesministerin für Inneres Mag. Johanna Mikl-Leitner betreffend Zuteilung von Asylanten in ländliche Gegenden/Kleingemeinden

Gibt es eine Möglichkeit, bei der Zuteilung von Asylanten in ländliche Gegenden/Kleingemeinden zwischen denjenigen zu differenzieren, bei denen die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass sie das Land bald wieder verlassen und denjenigen, die mit größerer Wahrscheinlichkeit dauerhaft bleiben werden?


Eingebracht von: Christoph Hagen

Eingebracht an: Mag. Johanna Mikl-Leitner Regierungsmitglied Bundesministerium für Inneres

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
20.04.2015 Einbringung im Nationalrat (Frist: 18.05.2015)  
20.04.2015 Übermittlung an das Bundesministerium für Inneres  
23.04.2015 70. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von dem Abgeordneten Christoph Hagen gestellt S. 23-24
23.04.2015 70. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner S. 23-24
23.04.2015 70. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten MMMag. Dr. Axel Kassegger gestellt S. 24

Schlagwörter