LETZTES UPDATE: 10.03.2017; 11:39
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Verhinderung von Belastungen durch das Kumulationsprinzip im Verwaltungsstrafrecht (182/M)

Übersicht

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Ing. Mag. Werner Groiß (ÖVP) an den Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien Dr. Josef Ostermayer betreffend Verhinderung von Belastungen durch das Kumulationsprinzip im Verwaltungsstrafrecht

Wann werden Sie dem Parlament einen entsprechenden Gesetzesentwurf vorlegen, mit dem unter anderem nicht rechtfertigbare Belastungen durch das Kumulationsprinzip im Verwaltungsstrafrecht in Anlehnung an das gerichtliche Strafrecht zukünftig verhindert werden sollen?


Eingebracht von: Ing. Mag. Werner Groiß

Eingebracht an: Dr. Josef Ostermayer Regierungsmitglied Büro des Bundesministers für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
11.03.2016 Einbringung im Nationalrat (Frist: 08.04.2016)  
11.03.2016 Übermittlung an Büro des Bundesministers für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien  
17.03.2016 119. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von dem Abgeordneten Ing. Mag. Werner Groiß gestellt S. 16-17
17.03.2016 119. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesminister Dr. Josef Ostermayer S. 16-17

Schlagwörter