LETZTES UPDATE: 04.10.2018; 02:24

Übersicht

Status: Zugewiesen an: Geschäftsordnungsausschuss, Beratungen noch nicht aufgenommen

Selbständiger Antrag

Antrag der Abgeordneten Dr. Stephanie Krisper, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundesverfassungsgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz (B-VG) geändert wird sowie Bundesgesetz, mit dem das Bundesgesetz über die Geschäftsordnung des Nationalrates (Geschäftsordnungsgesetz 1975) geändert wird


Eingebracht von: Dr. Stephanie Krisper

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Inhaltsbeschreibung
Ausschuss- und Plenarberatungen

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einbringung NR  
19.03.2018 Einbringung im Nationalrat  
19.03.2018 Übermittlung der Antragsliste an das Bundeskanzleramt, das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres und das Bundesministerium für Finanzen  
19.03.2018 Übermittlung an das Bundesministerium für Inneres und das Bundesministerium für Landesverteidigung  
19.03.2018 Bundesverfassungsgesetz  
19.03.2018 Erste Lesung zwingend vorgeschrieben  
19.03.2018 Vorgesehen für den Geschäftsordnungsausschuss  
19.03.2018 Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen erforderlich  
21.03.2018 15. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung der Einbringung S. 12
Schließen
  Erste Lesung NR  
26.09.2018 Auf der Tagesordnung der 39. Sitzung des Nationalrates  
26.09.2018 39. Sitzung des Nationalrates: Erste Lesung  
26.09.2018 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
Dr. Stephanie Krisper (N) WortmeldungsartWortmeldung Protokoll 
Ing. Klaus Lindinger, BSc (V) WortmeldungsartWortmeldung Protokoll 
Angela Lueger (S) WortmeldungsartWortmeldung Protokoll 
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
26.09.2018 39. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Geschäftsordnungsausschuss  
26.09.2018 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 39. Sitzung des Nationalrates: Geschäftsordnungsausschuss des Nationalrats wird sich mit Kontrolle der Nachrichtendienste befassen Nr. 1011/2018  
Schließen