Suche

Seite '2815/J (XXVI. GP) - Wiener Kriminalbeamter soll EUR 35.000,- in der Causa Mensdorff erhalten haben' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Wiener Kriminalbeamter soll EUR 35.000,- in der Causa Mensdorff erhalten haben (2815/J)

Übersicht

Schriftliche Anfrage

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Peter Pilz, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz betreffend "Wiener Kriminalbeamter soll EUR 35.000,- in der Causa Mensdorff erhalten haben"


Eingebracht von: Dr. Peter Pilz

Eingebracht an: Dr. Josef Moser Regierungsmitglied Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
13.02.2019 Einlangen im Nationalrat (Frist: 13.04.2019)  
13.02.2019 Übermittlung an das Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz  
27.02.2019 63. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 54
12.04.2019 Schriftliche Beantwortung (2822/AB)  

Schlagwörter