Suche

Seite '92/M (XXVI. GP) - akuter Fachkräftemangel, Rückgang der Lehrlingszahlen und das Verbot für Asylwerbende, eine Lehre in Mangelberufen zu beginnen sowie die Abschiebung von Lehrlingen' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

akuter Fachkräftemangel, Rückgang der Lehrlingszahlen und das Verbot für Asylwerbende, eine Lehre in Mangelberufen zu beginnen sowie die Abschiebung von Lehrlingen (92/M)

Übersicht

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Josef Schellhorn (NEOS) an die Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Dr. Margarete Schramböck betreffend akuten Fachkräftemangel, Rückgang der Lehrlingszahlen und das Verbot für Asylwerbende, eine Lehre in Mangelberufen zu beginnen sowie die Abschiebung von Lehrlingen

Im Vorwort des aktuell vorliegenden Mittelstandsberichtes weisen Sie auf den akuten Fachkräftemangel als zentrale Herausforderung hin und betonen dem Rückgang der Lehrlingszahlen entgegenwirken zu wollen. Inwiefern sind das am 12.09.2018 erlassene Verbot für Asylwerbende, eine Lehre in Mangelberufen zu beginnen, und die Abschiebung von Lehrlingen dabei zieldienlich?


Eingebracht von: Josef Schellhorn

Eingebracht an: Dr. Margarete Schramböck Regierungsmitglied Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
21.03.2019 Einbringung im Nationalrat (Frist: 18.04.2019)  
22.03.2019 Übermittlung an das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort  
28.03.2019 68. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage  
28.03.2019 68. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Doris Margreiter gestellt  
28.03.2019 68. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Martina Kaufmann, MMSc BA gestellt  

Schlagwörter