LETZTES UPDATE: 25.09.2018; 10:37

Übersicht

Gesetzentwurf

Ministerialentwurf betreffend Bundesgesetz, mit dem das Abfallwirtschaftsgesetz 2002, das Immissionsschutzgesetz – Luft und das Wasserrechtsgesetz 1959 geändert wird (Aarhus-Beteiligungsgesetz 2018)

Kurzinformation

Ziel
  • Entsprechend der Aarhus Konvention hat jede Vertragspartei sicherzustellen, dass Mitglieder der Öffentlichkeit, sofern sie etwaige in ihrem innerstaatlichen Recht festgelegte Kriterien erfüllen, Zugang zu verwaltungsbehördlichen oder gerichtlichen Verfahren haben.
  •  
Inhalt
  • Um umweltrechtlichen Verpflichtungen nachzukommen, und so einen effektiven Schutz des EU-Umweltrechts zu sichern, soll für Umweltorganisationen die Möglichkeit einer rechtlichen Überprüfung vor einem nationalen Gericht im Falle einer Verletzung von Umweltrecht im Rahmen des ordentlichen Genehmigungsverfahrens vorgesehen werden.
  • Anerkannten Umweltorganisationen soll daher eine nachträgliche Beschwerdemöglichkeit bei der Genehmigung und wesentlichen Änderung von Behandlungsanlagen, die nicht bereits der Öffentlichkeitsbeteiligung unterliegen, eingeräumt werden.
Hauptgesichtspunkte des Entwurfs
Um einen effektiven Schutz des EU-Umweltrechts zu sichern, soll für Umweltorganisationen die Möglichkeit einer rechtlichen Überprüfung vor einem nationalen Gericht im Falle einer Verletzung von Umweltrecht im Rahmen des ordentlichen Genehmigungsverfahrens vorgesehen werden.
Anerkannten Umweltorganisationen soll eine nachträgliche Beschwerdemöglichkeit bei der Genehmigung und wesentlichen Änderung von Behandlungsanlagen gemäß § 37 Abs 1 Abfallwirtschaftsgesetz (AWG), die nicht bereits der Öffentlichkeitsbeteiligung nach § 40 AWG unterliegen, eingeräumt werden.

Redaktion: HELP.gv.at
Stand: 28.06.2018


Einbringendes Ressort: BMNT (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus)

Datum Stand des parlamentarischen Verfahrens Protokoll
28.06.2018 Einlangen im Nationalrat  
28.06.2018 Ende der Begutachtungsfrist 08.08.2018  
09.08.2018 Übermittlung an das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus  
19.09.2018 Regierungsvorlage (270 d.B.)  

Schlagwörter 

Stellungnahmen

Die Begutachtungsfrist ist bereits abgelaufen.
Die Einbringung einer Stellungnahme oder Zustimmung zu einer veröffentlichten Stellungnahme ist daher nicht mehr möglich.


Stellungnahmen

36 Ergebnisse
Aktualisierung von Nr.
Aktualisierung 14.08.2018 von BM f. Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Nr. 36/SN-61/ME
Aktualisierung 10.08.2018 von ÖAMTC Nr. 35/SN-61/ME
Aktualisierung 09.08.2018 von Amt der Niederösterreichischen Landesregierung*Landesamtsdirektion/Recht Nr. 34/SN-61/ME
Aktualisierung 08.08.2018 von Amt der Tiroler Landesregierung*Verfassungsdienst Nr. 30/SN-61/ME
Aktualisierung 08.08.2018 von Land & Forst Betriebe Österreich (LFBÖ)*Association of Austrian Land an Forest Owners Nr. 28/SN-61/ME
Aktualisierung 08.08.2018 von Institut für Wärme und Oeltechnik Nr. 27/SN-61/ME
Aktualisierung 08.08.2018 von Amt der Steiermärkischen Landesregierung*Abteilung Verfassungsdienst  Nr. 26/SN-61/ME
Aktualisierung 08.08.2018 von Österreichischer Rechtsanwaltskammertag*ÖRAK Nr. 25/SN-61/ME
Aktualisierung 08.08.2018 von BM f. öffentlichen Dienst und Sport*Rechtskoordination, Informations-, Organisations- und Verwaltungsmanagement Nr. 24/SN-61/ME
Aktualisierung 08.08.2018 von Land Salzburg*Legislativ- und Verfassungsdienst Nr. 23/SN-61/ME
Aktualisierung 08.08.2018 von Landwirtschaftskammer Österreich*Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern Österreichs Nr. 31/SN-61/ME
Aktualisierung 08.08.2018 von Heger & Partner Rechtsanwälte*Dr. Susanne Heger und Dr. Martin Ulrich Fischer Nr. 32/SN-61/ME
Aktualisierung 08.08.2018 von Umweltdachverband und Mitgliedsorganisationen Nr. 33/SN-61/ME
Aktualisierung 08.08.2018 von Protect*Natur-, Arten- und Landschaftsschutz Nr. 29/SN-61/ME
Aktualisierung 07.08.2018 von Österreichischer Städtebund*Generalsekretär Nr. 17/SN-61/ME
Aktualisierung 07.08.2018 von Verbund AG*Mag. Roland Langthaler Nr. 16/SN-61/ME
Aktualisierung 07.08.2018 von Bundesarbeitskammer (AK Österreich) Nr. 15/SN-61/ME
Aktualisierung 07.08.2018 von Amt der Kärntner Landesregierung*Abteilung 1 - Landesamtsdirektion, Verfassungsdienst Nr. 18/SN-61/ME
Aktualisierung 07.08.2018 von Unterweger, Josef Dr.*Rechtsanwalt Nr. 22/SN-61/ME
Aktualisierung 07.08.2018 von WWF Österreich*World Wide Fund For Nature Nr. 21/SN-61/ME
Aktualisierung 07.08.2018 von BM f. Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz*Verfassungsdienst Nr. 20/SN-61/ME
Aktualisierung 07.08.2018 von BM f. Europa, Integration und Äußeres*Völkerrechtsbüro Nr. 19/SN-61/ME
Aktualisierung 06.08.2018 von Naturschutzbund Salzburg Nr. 14/SN-61/ME
Aktualisierung 06.08.2018 von Naturschutzbund Österreich Nr. 12/SN-61/ME
Aktualisierung 06.08.2018 von Österreichisches Kuratorium für Fischerei und Gewässerschutz Nr. 11/SN-61/ME
Aktualisierung 06.08.2018 von Amt der Vorarlberger Landesregierung Nr. 10/SN-61/ME
Aktualisierung 06.08.2018 von Österreichischer Gewerkschaftsbund Nr. 13/SN-61/ME
Aktualisierung 05.08.2018 von Sperl, Ernst Nr. 9/SN-61/ME
Aktualisierung 03.08.2018 von Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen/Arch+Ing Nr. 8/SN-61/ME
Aktualisierung 03.08.2018 von Wirtschaftskammer Österreich*Abteilung f. Umwelt- u. Energiepolitik Nr. 7/SN-61/ME
Aktualisierung 02.08.2018 von Oesterreichs Energie*Generalsekretariat Nr. 6/SN-61/ME
Aktualisierung 01.08.2018 von BM f. Finanzen Nr. 5/SN-61/ME
Aktualisierung 01.08.2018 von Gewerkschaft Öffentlicher Dienst*Zentralsekretariat Nr. 4/SN-61/ME
Aktualisierung 30.07.2018 von Amt der Wiener Landesregierung*Magistratsdirektion der Stadt Wien*Geschäftsbereich Recht Nr. 3/SN-61/ME
Aktualisierung 24.07.2018 von Ökobüro - Allianz der Umweltbewegung Nr. 2/SN-61/ME
Aktualisierung 17.07.2018 von ÖBB-Holding AG Nr. 1/SN-61/ME