Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Die Bundesregierung wird aufgefordert, ehest möglich alle notwendigen Schritte einzuleiten, um die Möglichkeit, Integrationsklassen an Sonderschulen zu führen, in das Regelschulwesen zu überführen (2/PET)

Übersicht

Status: Ausschussbericht 477 d.B. zur Kenntnis genommen

Petition

Petition betreffend "Die Bundesregierung wird aufgefordert, ehest möglich alle notwendigen Schritte einzuleiten, um die Möglichkeit, Integrationsklassen an Sonderschulen zu führen, in das Regelschulwesen zu überführen", überreicht von den Abgeordneten Ing. Manfred Hofinger, Mag. Johanna Jachs, Ing. Klaus Lindinger, BSc, Dr. Maria Theresia Niss, MBA, Dr. Angelika Winzig, Elisabeth Feichtinger, BEd BEd, Mag. Dr. Sonja Hammerschmid, Mag. Roman Haider, Ing. Robert Lugar, Wendelin Mölzer, Mag. Dr. Matthias Strolz und Stephanie Cox, BA

Die Beschlussfassung im Ausschuss wurde bereits durchgeführt. Es ist daher keine Zustimmungserklärung mehr möglich!


eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Ing. Manfred Hofinger

eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Mag. Johanna Jachs

eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Ing. Klaus Lindinger, BSc

eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Dr. Maria Theresia Niss, MBA

eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Dr. Angelika Winzig

eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Elisabeth Feichtinger, BEd BEd

eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Mag. Dr. Sonja Hammerschmid

eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Mag. Roman Haider

eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Ing. Robert Lugar

eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Wendelin Mölzer

eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Mag. Dr. Matthias Strolz

eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Stephanie Cox, BA

Stellungnahmen

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Inhaltsbeschreibung
Ausschuss- und Plenarberatungen

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
22.03.2018 Einlangen im Nationalrat  
22.03.2018 Vorgesehen für den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen  
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
22.03.2018 Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen  
22.03.2018 18. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen S. 3
27.06.2018 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: auf Tagesordnung in der 3. Sitzung des Ausschusses  
27.06.2018 Antrag auf Einholung einer Stellungnahme von 1 Verbindungsstelle d. Bundesländer - angenommen  
27.06.2018 Antrag auf Einholung einer Stellungnahme von Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung - angenommen  
27.06.2018 Übermittlung an das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung  
27.06.2018 Antrag auf Einholung einer Stellungnahme von Landesschulrat für Oberösterreich - angenommen  
27.06.2018 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 3. Sitzung des Ausschusses: Bürgeranliegen: Vom Nichtraucherschutz bis zur Fortsetzung eines oberösterreichischen Schulversuchs Nr. 772/2018  
16.10.2018 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: auf Tagesordnung in der 5. Sitzung des Ausschusses
In der Sitzung vom 16. Oktober 2018 vertagt!
 
16.10.2018 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 5. Sitzung des Ausschusses: Bürgeranliegen: Von medialer Hetze bis hin zur Rückkehr der Wölfe Nr. 1104/2018  
16.10.2018 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 5. Sitzung des Ausschusses: Bürgeranliegen: Von medialer Hetze bis hin zur Rückkehr der Wölfe Nr. 1104/2018  
18.12.2018 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: auf Tagesordnung in der 6. Sitzung des Ausschusses
Wiederaufnahme der am 16. Oktober 2018 vertagten Verhandlungen
 
18.12.2018 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: Antrag, die Petition durch Kenntnisnahme im Ausschuss zu erledigen
Dafür: V, S, F, N, J, dagegen: -
 
18.12.2018 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: Sammelbericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen (477 d.B.)  
18.12.2018 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 6. Sitzung des Ausschusses: Petitionsausschuss: Von der Weiterführung von Schulversuchen bis hin zur Sorge um das heimische Trinkwasser Nr. 1535/2018  
18.12.2018 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 6. Sitzung des Ausschusses: Petitionsausschuss: Von der Weiterführung von Schulversuchen bis hin zur Sorge um das heimische Trinkwasser Nr. 1535/2018  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
30.01.2019 Auf der Tagesordnung der 60. Sitzung des Nationalrates  
30.01.2019 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 60. Sitzung des Nationalrates: Nationalrat beschäftigt sich mit Bürgeranliegen Nr. 77/2019  
30.01.2019 60. Sitzung des Nationalrates: Antrag, den Ausschussbericht zu Kenntnis zu nehmen, angenommen
Dafür: V, S, F, N, J, dagegen: -
 
30.01.2019 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
Ing. Manfred Hofinger (V) WortmeldungsartPro Protokoll 
Wolfgang Knes (S) WortmeldungsartPro Protokoll 
Petra Wagner (F) WortmeldungsartPro Protokoll 
Michael Bernhard (N) WortmeldungsartPro Protokoll 
Angelika Kuss-Bergner, BEd (V) WortmeldungsartPro Protokoll 
Konrad Antoni (S) WortmeldungsartPro Protokoll 
Edith Mühlberghuber (F) WortmeldungsartPro Protokoll 
Christoph Stark (V) WortmeldungsartPro Protokoll 
Erwin Preiner (S) WortmeldungsartPro Protokoll 
Christian Lausch (F) WortmeldungsartPro Protokoll 
Dr. Gudrun Kugler (V) WortmeldungsartPro Protokoll 
Alois Stöger, diplômé (S) WortmeldungsartPro Protokoll 
Claudia Plakolm (V) WortmeldungsartPro Protokoll 
Robert Laimer (S) WortmeldungsartPro Protokoll 
30.01.2019 Aktenvermerk 76/BAV  
Schließen

Zustimmungserklärungen

Die Beschlussfassung im Ausschuss wurde bereits durchgeführt. Es ist daher keine Zustimmungserklärung mehr möglich!

In der XXVI.GP haben bereits 4883 Personen eine Zustimmungserklärung abgegeben.

Zustimmungserklärungen anzeigen

Es werden nur jene Personen angezeigt, die mit der Veröffentlichung ihrer Zustimmungserklärung einverstanden waren.