X

Seite '7813/J (XXVII. GP) - Vorwürfe der Firma Lifebrain hinsichtlich einer möglichen künstlichen Marktverengung im Rahmen der Ausschreibung von PCR-Gurgeltests für Schulen' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Vorwürfe der Firma Lifebrain hinsichtlich einer möglichen künstlichen Marktverengung im Rahmen der Ausschreibung von PCR-Gurgeltests für Schulen (7813/J)

Übersicht

Schriftliche Anfrage

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Rudolf Silvan, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Finanzen betreffend der Vorwürfe der Firma Lifebrain hinsichtlich einer möglichen künstlichen Marktverengung im Rahmen der Ausschreibung von PCR-Gurgeltests für Schulen


Eingebracht von: Rudolf Silvan

Eingebracht an: Mag. Gernot Blümel, MBA Regierungsmitglied Bundesministerium für Finanzen

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
17.09.2021 Einlangen im Nationalrat (Frist: 17.11.2021)  
17.09.2021 Übermittlung an das Bundesministerium für Finanzen  
22.09.2021 121. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens  

Schlagwörter