LETZTES UPDATE: 06.07.2017; 10:10
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Karl Seitz

Überblick

Geb.: 04.09.1869, Wien
Verst.: 03.02.1950, Wien
Beruf: Lehrer

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (V.–VI. GP), SPÖ
    19.12.1945 – 03.02.1950
  • Abgeordneter zum Nationalrat (IV. GP), SdP
    02.12.1930 – 17.02.1934
  • Abgeordneter zum Nationalrat (I.–III. GP), SdP
    10.11.1920 – 01.10.1930
  • Mitglied der Konst. Nationalversammlung, SdP
    04.03.1919 – 09.11.1920
  • Mitglied der Prov. Nationalversammlung, SdP
    21.10.1918 – 16.02.1919
  • Zweiter Präsident des Nationalrates,
    15.12.1920 – 20.11.1923
  • Präsident der Konstituierenden Nationalversammlung,
    05.03.1919 – 09.11.1920
  • Präsident der Provisorischen Nationalversammlung,
    21.10.1918 – 16.02.1919

Politische Funktionen

  • Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag 1902
  • Vizepräsident des Abgeordnetenhauses 1918
  • Reichsratsabgeordneter 1901
  • Vorsitzender der SdP 1920–1934
  • Bürgermeister von Wien 1923–1934
  • Ehrenvorsitzender der SPÖ 1945
  • Obmann des Zentralvereins der Wiener Lehrerschaft 1896

Beruflicher Werdegang

  • In der Folge in der Bildungsarbeit der SdP tätig
  • aus dem Schuldienst entlassen 1897
  • Unterlehrer in Wien/Favoriten

Bildungsweg

  • Lehrerbildungsanstalt in St. Pölten
  • Volksschule

Sonstiges

In der Monarchie wegen politischer Tätigkeit wiederholt diszipliniert, 1934 Haft, 1944/45 Haft, Konzentrationslager und Verbannung, 1945 Rückkehr nach Wien.