Über uns

Informationen zu den Grundlagen und Aufgaben des Budgetdienstes, seine Aktivitäten sowie die Lebensläufe, Zuständigkeiten und Publikationen der Mitarbeiter:innen.

Grundlagen

Die Präsidentin des Nationalrats richtete den Budgetdienst im Juli 2012 zur Unterstützung des Nationalrats bei der Beratung, Beschlussfassung und Kontrolle der Haushaltsführung des Bundes ein. Grundlage bildete eine politische Vereinbarung der fünf damals im Parlament vertretenen Parteien. Nähere Details zur Arbeitsweise des Budgetdienstes sind in einer Ausschussfeststellung des Budgetausschusses  festgelegt. Auf dieser basiert auch der Produkt- und Leistungskatalog des Budgetdienstes, der mit den Budgetsprecher:innen der Klubs vereinbart wurde. Er erfüllt seine Aufgaben unabhängig und unter Beachtung der Grundsätze der Unparteilichkeit, der Äquidistanz zu allen Fraktionen und der Transparenz. Alle Analysen und Anfragebeantwortungen werden auf der Website des Parlaments veröffentlicht.

Tätigkeitsberichte

Die Tätigkeitsberichte des Budgetdienstes informieren über sein gesamtes Leistungsspektrum und damit auch über jene Aktivitäten, die allgemein weniger bekannt sind. Neben statistischen Übersichten zu den Leistungen und Aktivitäten werden immer auch die inhaltlichen Schwerpunkte der abgelaufenen Periode nochmals im Überblick dargestellt. Diese Topthemen des Budgetdienstes betreffen dabei einerseits wesentliche budgetrelevante Entwicklungen, die sich aus aktuellen Herausforderungen ergeben, und andererseits werden strukturell relevante Haushaltsthemen behandelt, weil sie für die längerfristige Entwicklung der öffentlichen Finanzen oder die Kontrollaufgaben des Parlaments besonders wichtig sind. Auch die vielfältigen Aktivitäten zur nationalen und internationalen Vernetzung werden dargestellt.

Details

Mitarbeiter:innen

Qualifizierte Mitarbeiter:innen sind das wichtigste Kapital einer Experteneinrichtung. Sie bestimmen deren Akzeptanz und Wirkung. Im Budgetdienst sind insgesamt acht Personen tätig. Die Expertise des Budgetdienstes ist breit gestreut und umfasst auch aufgrund von Mehrfachausbildungen Ökonomen, Betriebswirt:innen, Juristen, Wirtschaftsmathematiker und spezifisch qualifizierte Fachassistent:innen. Der Budgetdienst nützt seine vielfältigen Kontakte, um ihre Kenntnisse und Fähigkeiten durch einen Expertenaustausch mit vergleichbaren Einrichtungen im In- und Ausland weiter zu vertiefen. Er unterstützt auch Publikationen der Mitarbeiter:innen in Fachmedien mit Bezug zu aktuellen Themenstellungen des Budgetdienstes.

Details

Publikationen der Mitarbeiter:innen

Akzeptanz und Wirkung des Budgetdienstes im Parlament, insbesondere aber auch bei unseren Ansprechpartner:innen außerhalb des Parlaments, werden ganz wesentlich von der ausgewiesenen Qualifikation seiner Mitarbeiter:innen mitbestimmt. Die Mitarbeiter:innen des Budgetdienstes publizieren daher in diversen Fachmedien, wobei diese Publikationen und Beiträge im eigenen Namen und auf eigene Verantwortung der Autor:innen verfasst werden und daher deren Sichtweise wiedergeben.

Details