X

Seite '1080 d.B. (XX. GP) - Nationalbankgesetz, Scheidemünzengesetz u.a., Änderung; Überleitung der Geschäfte der Österreichisch-Ungarischen Bank, Beitragsleistungen der Republik Österreich bei Internationalen Finanzinstitutionenu.a., Aufhebung' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Nationalbankgesetz, Scheidemünzengesetz u.a., Änderung; Überleitung der Geschäfte der Österreichisch-Ungarischen Bank, Beitragsleistungen der Republik Österreich bei Internationalen Finanzinstitutionenu.a., Aufhebung (1080 d.B.)

Übersicht

Status: Kein Einspruch
Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen, Dafür: S, V, dagegen: F, L, G

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz über die Änderung des Nationalbankgesetzes 1984, des Scheidemünzengesetzes, des Schillinggesetzes, des Devisengesetzes und des Kapitalmarktgesetzes, die Aufhebung des Übergangsrechtes anläßlich einer Novelle zum Nationalbankgesetz 1955, des Bundesgesetzes vom 12. Jänner 1923 betreffend Überleitung der Geschäfte der Österreichisch-Ungarischen Bank, österreichische Geschäftsführung, auf die Oesterreichische Nationalbank, des Bundesgesetzes vom 18. März 1959 betreffend Beitragsleistungen der Republik Österreich bei Internationalen Finanzinstitutionen, BGBl. Nr. 74/1959, und des Bundesgesetzes betreffend Beitragsleistungen der Republik Österreich bei internationalen Finanzinstitutionen, BGBl. Nr. 171/1991


bezieht sich auf: Nationalbankgesetz 1984, Scheidemünzengesetz u.a., Änderung (196/ME)

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
13.02.1998 Einlangen im Nationalrat  
13.02.1998 Vorgesehen für den Finanzausschuß  
25.02.1998 109. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 47
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
26.02.1998 110. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Finanzausschuß S. 28
10.03.1998 Finanzausschuß: auf Tagesordnung in der 13. Sitzung des Ausschusses  
10.03.1998 Finanzausschuß: Bericht 1090 d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
25.03.1998 Auf der Tagesordnung der 112. Sitzung des Nationalrates  
25.03.1998 112. Sitzung des Nationalrates: Unselbständiger Entschließungsantrag der Abgeordneten Mag. Helmut Peter und Genossen betreffend Voraussetzungen zur Verstaatlichung der Oesterreichischen Nationalbank, (463/UEA)
abgelehnt
Dafür: F, L, G, dagegen: S, V
S. 43
25.03.1998 112. Sitzung des Nationalrates: Abänderungsantrag der Abgeordneten Mag. Helmut Peter und Genossen
abgelehnt
Dafür: F, L, G, dagegen: S, V
 
25.03.1998 112. Sitzung des Nationalrates: Abänderungsantrag der Abgeordneten Dr. Ewald Nowotny, Dkfm. Dr. Günter Stummvoll und Genossen (AA-321)
angenommen
Dafür: S, V, G, dagegen: F, L
 
25.03.1998 112. Sitzung des Nationalrates: Zweite und dritte Lesung S. 33-65
25.03.1998 112. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Dafür: S, V, dagegen: F, L, G
S. 65
25.03.1998 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
Dr. Jörg Haider (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 33-38 Video 
Dr. Ewald Nowotny (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 38-42 Video 
Mag. Helmut Peter (L) WortmeldungsartContra ProtokollS. 42-45 Video 
Dkfm. Dr. Günter Stummvoll (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 45-47 Video 
Dr. Alexander Van der Bellen (G) WortmeldungsartContra ProtokollS. 47-50 Video 
Anna Huber (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 50-51 Video 
Mag. Gilbert Trattner (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 52-53 Video 
Mag. Dr. Josef Höchtl (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 53-56 Video 
BM Rudolf Edlinger (S) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollS. 56-57 Video 
Dr. Volker Kier (L) WortmeldungsartContra ProtokollS. 58-60 Video 
Jakob Auer (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 60-62 Video 
Mag. Reinhard Firlinger (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 62-63 Video 
Ing. Mag. Erich L. Schreiner (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 63-65 Video 
25.03.1998 112. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: S, V, dagegen: F, L, G
S. 65
26.03.1998 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
26.03.1998 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei  
26.03.1998 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
26.03.1998 Änderungen gegenüber dem Gesetzentwurf in der Fassung des Nationalrat-Ausschussberichtes (5651/BR d.B.)  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
26.03.1998 Zuweisung an den Finanzausschuss des Bundesrates  
15.04.1998 Finanzausschuss des Bundesrates: Bericht 5655/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
17.04.1998 Auf der Tagesordnung der 639. Sitzung  
17.04.1998 639. Sitzung: Berichterstattung durch den Bundesrat Johann Grillenberger S. 85
17.04.1998 639. Sitzung: Debatte S. 85-109
17.04.1998 639. Sitzung: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen S. 109
17.04.1998 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
Johann Grillenberger (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 85 Video 
Dr. Peter Harring (F) Wortmeldungsart  ProtokollS. 86-88 Video 
Dr. Kurt Kaufmann (V) Wortmeldungsart  ProtokollS. 89-91 Video 
Josef Rauchenberger (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 92-95 Video 
DDr. Franz Werner Königshofer (F) Wortmeldungsart  ProtokollS. 95-97, 106-107 Video 
Alfred Schöls (V) Wortmeldungsart  ProtokollS. 97-98 Video 
Stefan Prähauser (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 98-100 Video 
Mag. Walter Scherb (F) Wortmeldungsart  ProtokollS. 100-102 Video 
Rudolf Edlinger (S) Wortmeldungsart  ProtokollS. 103-106, 108-109 Video 
Dr. Paul Tremmel (F) Wortmeldungsart  ProtokollS. 107 Video 
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 60/1998  
  Kunsttext  

Stellungnahmen

Die Begutachtungsfrist ist bereits abgelaufen.

Die Einbringung einer Stellungnahme oder Zustimmung zu einer veröffentlichten Stellungnahme ist daher nicht mehr möglich.

Stellungnahmen anzeigen

Hier werden aus Kapazitätsgründen maximal 10000 Ergebnisse entsprechend Ihrer Suchanfrage angezeigt. Alle anderen Stellungnahmen können Sie via Eingabe im Suchfeld (z. B. Name) abrufen.

Es wurden bisher noch keine Stellungnahmen zu diesem Gegenstand eingebracht.

Es werden nur jene Personen angezeigt, die mit der Veröffentlichung ihrer Stellungnahme einverstanden waren.

Bei den Stellungnahmen handelt es sich nicht um die Meinung der Parlaments­direktion sondern um jene der einbringenden Personen. Mehr Informationen finden Sie im Disclaimer.

Wird geladen.