LETZTES UPDATE: 10.06.2016; 19:39
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Mindestgebühren für Europavignette u. Sondergebühren für den Alpentransit für Österreich - Verhadnlugne über Neugestaltung der EU-Wegekostenlinien (109/M)

Übersicht

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Rudolf Anschober an den Bundesminister für Wissenschaft und Verkehr betreffend Neugestaltung der EU-Wegekostenrichtlinie

Welche Mindestgebühren für die Eurovignette und welche Sondergebühren für den Alpentransit fordert Österreich im Rahmen der Verhandlungen über die Neugestaltung der EU--Wegekostenrichtlinie?


Eingebracht von: Rudolf Anschober

Eingebracht an: Dr. Caspar Einem Regierungsmitglied Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
18.03.1997 Einbringung im Nationalrat (Frist: 15.04.1997)  
18.03.1997 Übermittlung an das Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr  
20.03.1997 67. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von dem Abgeordneten Rudolf Anschober gestellt S. 22
20.03.1997 67. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesminister Dr. Caspar Einem S. 23-25
20.03.1997 67. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Helmut Dietachmayr gestellt S. 24
20.03.1997 67. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Mag. Reinhard Firlinger gestellt S. 24
20.03.1997 67. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Jakob Auer gestellt S. 24
20.03.1997 67. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Mag. Thomas Barmüller gestellt S. 25