X

Seite '226/UEA (XX. GP) - Hintanhaltung der Umwandlung von "Richtsplitterladungen" in Anti-Personen-Minen' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Hintanhaltung der Umwandlung von "Richtsplitterladungen" in Anti-Personen-Minen (226/UEA)

Übersicht

Unselbständiger Entschließungsantrag

Unselbständiger Entschließungsantrag der Abgeordneten Werner Amon, Dr. Irmtraut Karlsson und Genossen betreffend Maßnahmen der Bundesregierung zur Hintanhaltung der Umwandlung von "Richtsplitterladungen" in Anti-Personen-Minen


Eingebracht von: Werner Amon

Eingebracht von: Dr. Irmtraut Karlsson

bezieht sich auf: Verbot von Anti-Personen-Minen (163/A)

Datum Stand der parlamentarischen BehandlungAlle aufklappen Protokoll
13.12.1996 52. Sitzung des Nationalrates: Unselbständiger Entschließungsantrag S. 217
13.12.1996 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
Herbert Scheibner (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 211-212
Dr. Irmtraut Karlsson (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 213-214
Wolfgang Jung (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 214-216
Dr. Irmtraut Karlsson (S) Wortmeldungsarttatsächliche Berichtigung ProtokollS. 216
Werner Amon (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 216-217
Hans Helmut Moser (L) WortmeldungsartPro ProtokollS. 217-219
Mag. Doris Kammerlander (G) WortmeldungsartPro ProtokollS. 219-220
Maria Rauch-Kallat (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 221
Dr. Martina Gredler (L) WortmeldungsartPro ProtokollS. 221-222
Dr. Harald Ofner (F) WortmeldungsartContra ProtokollS. 222-224
13.12.1996 52. Sitzung des Nationalrates: Unselbständiger Entschließungsantrag angenommen (37/E)
Dafür: S, V, L, G, dagegen: F
S. 226

Schlagwörter