LETZTES UPDATE: 21.05.2016; 01:54
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

angekündigte österreichisch-tschechische Erklärung zu den Benes-Dekreten (134/M)

Übersicht

Schlagworte

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek (GRÜNE) an die Bundesministerin für auswärtige Angelegenheiten Dr. Benita-Maria Ferrero-Waldner betreffend angekündigte österreichisch-tschechische Erklärung zu den Benes-Dekreten

Werden Sie, sehr geehrte Frau Ministerin, dafür eintreten, dass in der von Ihnen angekündigten österreichisch-tschechischen Erklärung zu den Benes-Dekreten, analog zur deutsch-tschechischen Erklärung von 1997, auch ein kritisches Bekenntnis zur Verantwortung von Österreicherinnen und Österreichern innerhalb des NS-Regimes sowie das Bedauern über das daraus entstandene Leid und Unrecht ausgedrückt werden?


Eingebracht von: Mag. Ulrike Lunacek

Eingebracht an: Dr. Benita-Maria Ferrero-Waldner Regierungsmitglied Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
28.01.2002 Einbringung im Nationalrat (Frist: 26.02.2002)  
29.01.2002 Übermittlung an das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten  
31.01.2002 92. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek gestellt S. 15-16
31.01.2002 92. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesministerin Dr. Benita Ferrero-Waldner S. 15-16
31.01.2002 92. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Anton Heinzl gestellt S. 16-17
31.01.2002 92. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Mag. Karl Schweitzer gestellt S. 17
31.01.2002 92. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Dkfm. Mag. Josef Mühlbachler gestellt S. 17-18