LETZTES UPDATE: 16.06.2016; 03:26
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Handelsrechts-Änderungsgesetz - HaRÄG (1078 d.B.)

Übersicht

Ausschussbericht

Bericht des Justizausschusses über die Regierungsvorlage (1058 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Handelsgesetzbuch in Unternehmensgesetzbuch umbenannt und gemeinsam mit dem allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuch, dem Aktiengesetz 1965, dem Gesetz über Gesellschaften mit beschränkter Haftung, dem Genossenschaftsgesetz, dem Genossenschaftsrevisionsgesetz, dem Firmenbuchgesetz, dem Umwandlungsgesetz, dem Spaltungsgesetz, dem EWIV-Ausführungsgesetz, dem SE-Gesetz, dem Handelsvertretergesetz, der Jurisdiktionsnorm, dem Einführungsgesetz zur Zivilprozessordnung, der Zivilprozessordnung, dem Rechtspflegergesetz, der Konkursordnung, der Ausgleichsordnung, dem Privatstiftungsgesetz, dem Unternehmensreorganisationsgesetz, dem Gerichtsgebührengesetz, dem Gerichtskommissionstarifgesetz, dem Wohnungseigentumsgesetz 2002, dem Mietrechtsgesetz, dem Versicherungsaufsichtsgesetz, dem Wirtschaftstreuhandberufsgesetz und dem Ziviltechnikergesetz 1993 geändert wird sowie das Erwerbsgesellschaftengesetz und die Vierte Einführungsverordnung außer Kraft gesetzt werden (Handelsrechts-Änderungsgesetz - HaRÄG)


Berichterstatter/-in: Mag. Karin Hakl Justizausschuss

Hauptgegenstand des (Berichts) Handelsrechts-Änderungsgesetz - HaRÄG (1058 d.B.)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
20.09.2005 Justizausschuss: Bericht  
20.09.2005 Justizausschuss: Abänderungsantrag angenommen
Dafür: V, S, F, G, dagegen: -
 
 
Name und Fraktion Funktion Protokoll
Mag. Dr. Maria Theresia Fekter (V) Antragsteller / Anfragesteller  
Dr. Helene Partik-Pablé (F) Antragsteller / Anfragesteller  
20.09.2005 Justizausschuss: Antrag auf Annahme des veränderten Gesetzesvorschlags
Dafür: V, S, F, G, dagegen: -
 
22.09.2005 Einlangen im Nationalrat  
28.09.2005 Auf der Tagesordnung der 122. Sitzung des Nationalrates