LETZTES UPDATE: 10.06.2016; 23:17
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Kürzungen für Neupensionisten/innen durch die Pensionsreform 2003 (98/M)

Übersicht

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage der Abgeordneten Heidrun Silhavy (SPÖ) an den Bundesminister für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz Mag. Herbert Haupt betreffend Kürzungen für Neupensionisten/innen durch die Pensionsreform 2003

Wie beurteilen Sie die Tatsache, dass von 31.740 zuerkannten Pensionen im Jahr 2004 (bis Ende Sept.) lediglich 18%, nämlich 5.715 NeupensionistInnen, keine Verluste erlitten haben, also 26.025 NeupensionistInnen Kürzungen durch die Pensionsreform 2003 in Kauf nehmen mussten, ohne auch nur irgend eine Möglichkeit gehabt zu haben, sich darauf einstellen zu können?


Eingebracht von: Heidrun Silhavy

Eingebracht an: Mag. Herbert Haupt Regierungsmitglied Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
16.11.2004 Einbringung im Nationalrat (Frist: 14.12.2004)  
16.11.2004 Übermittlung an das Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz  
18.11.2004 87. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von der Abgeordneten Heidrun Silhavy gestellt S. 20-23
18.11.2004 87. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesminister Mag. Herbert Haupt S. 20-23
18.11.2004 87. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Dipl.-Ing. Hannes Missethon gestellt S. 22
18.11.2004 87. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Dipl.-Ing. Uwe Scheuch gestellt S. 22-23
18.11.2004 87. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Karl Öllinger gestellt S. 23-24