LETZTES UPDATE: 11.06.2016; 01:24

Übersicht

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek (Grüne) an die Bundesministerin für europäische und internationale Angelegenheiten Dr. Ursula Plassnik betreffend Auslandskatastrophenfonds

Werden Sie dem Vorschlag von Caritas-Präsident Franz Küberl nachkommen, einen "fix dotierten Auslandskatastrophenfonds im Außenministerium" einzurichten, um den ÖsterreicherInnen künftig Peinlichkeiten wie die groß angekündigte aber letztlich nur zu etwa einem Viertel ausgeschöpfte Tsunami-Hilfe zu ersparen?


Eingebracht von: Mag. Ulrike Lunacek

Eingebracht an: Dr. Ursula Plassnik Regierungsmitglied Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
28.01.2008 Einbringung im Nationalrat (Frist: 25.02.2008)  
29.01.2008 Übermittlung an das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten  
31.01.2008 47. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von der Abgeordneten Mag. Ulrike Lunacek gestellt S. 22-23
31.01.2008 47. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesministerin Dr. Ursula Plassnik S. 22-23
31.01.2008 47. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Mag. Gisela Wurm gestellt S. 23-24
31.01.2008 47. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Wolfgang Großruck gestellt S. 24
31.01.2008 47. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Ing. Peter Westenthaler gestellt S. 24-25
31.01.2008 47. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Dr. Reinhard Eugen Bösch gestellt S. 25