LETZTES UPDATE: 20.05.2016; 02:01
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Aufschieben der Gesundheitsreform auf 2009 (42/M)

Übersicht

Schlagworte

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Sabine Oberhauser (SPÖ) an die Bundesministerin für Gesundheit, Familie und Jugend Dr. Andrea Kdolsky betreffend Aufschieben der Gesundheitsreform auf 2009

Wie begründen Sie das Aufschieben der Gesundheitsreform auf 2009 angesichts der prekären Finanzsituation der Gebietskrankenkassen?


Eingebracht von: Dr. Sabine Oberhauser

Eingebracht an: Dr. Andrea Kdolsky Regierungsmitglied Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
10.03.2008 Einbringung im Nationalrat (Frist: 07.04.2008)  
11.03.2008 Übermittlung an das Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend  
13.03.2008 53. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von der Abgeordneten Dr. Sabine Oberhauser gestellt S. 13-15
13.03.2008 53. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesministerin Dr. Andrea Kdolsky S. 13-15
13.03.2008 53. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten August Wöginger gestellt S. 15-16
13.03.2008 53. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Ursula Haubner gestellt S. 16-17
13.03.2008 53. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Mag. Gerald Hauser gestellt S. 17-18
13.03.2008 53. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Dr. Kurt Grünewald gestellt S. 18