LETZTES UPDATE: 06.04.2017; 23:54
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

EU-Mediations-Gesetz - EU-MediatG; Zivilprozessordnung, IPR-Gesetz u.a., Änderung (1055 d.B.)

Übersicht

Status: Beschlossen im Bundesrat 349/BNR
Einhellig
Beschlossen im Nationalrat , Dafür: S, V, F, G, B, dagegen: -

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über bestimmte Aspekte der grenzüberschreitenden Mediation in Zivil- und Handelssachen in der Europäischen Union erlassen sowie die Zivilprozessordnung, das IPR-Gesetz und das Suchtmittelgesetz geändert werden


Einbringendes Ressort: BMJ (Bundesministerium für Justiz)

bezieht sich auf: EU-MediatG; Zivilprozessordnung, Änderung (196/ME)

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
18.01.2011 Einlangen im Nationalrat  
18.01.2011 Vorgesehen für den Justizausschuss  
20.01.2011 93. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 78
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
21.01.2011 94. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Justizausschuss S. 3
23.03.2011 Justizausschuss: auf Tagesordnung in der 14. Sitzung des Ausschusses  
23.03.2011 Justizausschuss: Bericht 1125 d.B.  
23.03.2011 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 14. Sitzung des Ausschusses: Umgang mit besonderen Ermittlungsmaßnahmen ist verhältnismäßig Nr. 282/2011  
23.03.2011 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 14. Sitzung des Ausschusses: Umgang mit besonderen Ermittlungsmaßnahmen ist verhältnismäßig Nr. 282/2011  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
30.03.2011 Auf der Tagesordnung der 99. Sitzung des Nationalrates  
30.03.2011 99. Sitzung des Nationalrates: Unselbständiger Entschließungsantrag der Abgeordneten Josef Bucher, Kolleginnen und Kollegen betreffend Maßnahmen für mehr Kinderschutz vor Misshandlung und Missbrauch - BZÖ-Offensive: Mehr Kinderschutz jetzt! - Woche 6 (630/UEA)
abgelehnt
Dafür: F, B, dagegen: S, V, G
S. 122-123, 123-125
30.03.2011 99. Sitzung des Nationalrates: Zweite und dritte Lesung S. 118-127
30.03.2011 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Ridi Maria Steibl (V) Pro S. 118-119
  Mag. Sonja Steßl-Mühlbacher (S) Pro S. 119
  Mag. Daniela Musiol (G) Pro S. 119-121
  Mag. Ewald Stadler (B) Pro S. 121-123
  Anna Franz (V) Pro S. 126
  Mag. Ruth Becher (S) Pro S. 126-127
30.03.2011 99. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Dafür: S, V, F, G, B, dagegen: -
S. 127
30.03.2011 99. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: S, V, F, G, B, dagegen: -
S. 127
30.03.2011 Beschluss im Nationalrat 349/BNR  
30.03.2011 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 99. Sitzung des Nationalrates: Rasterfahndung wurde noch nie eingesetzt Nr. 310/2011  
31.03.2011 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
31.03.2011 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 26.05.2011)  
31.03.2011 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
31.03.2011 Zuweisung an den Justizausschuss des Bundesrates  
12.04.2011 Justizausschuss des Bundesrates: auf Tagesordnung in der 10. Sitzung des Ausschusses  
12.04.2011 Justizausschuss des Bundesrates: Bericht 8469/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
14.04.2011 Auf der Tagesordnung der 795. Sitzung des Bundesrates  
14.04.2011 795. Sitzung des Bundesrates: Berichterstattung durch den Bundesrat Christian Füller S. 59
14.04.2011 795. Sitzung des Bundesrates: Debatte  
14.04.2011 795. Sitzung des Bundesrates: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen
Einhellig
S. 59
14.04.2011 Aussendung der Parlamentskorrespondenz: Nr. 386/2011  
14.04.2011 Beschluss im Bundesrat 349/BNR  
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 21/2011  
  Kunsttext  

Vorparlamentarisches Verfahren

EU-MediatG; Zivilprozessordnung, Änderung (196/ME)

Status: Regierungsvorlage (1055 d.B.)

Gesetzentwurf

Ministerialentwurf betreffend ein Bundesgesetz über bestimmte Aspekte der grenzüberschreitenden Mediation in Zivil- und Handessachen in der Europäischen Union (EU-MediatG) sowie über Änderungen der Zivilprozessordnung


Einbringendes Ressort: BM f. Justiz post@bmj.gv.at, Tel.: 52 1 52-0

Datum Stellungnahme von
07.10.2010 1/SN-196/ME Mieterschutzverband Österreichs
21.10.2010 2/SN-196/ME Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
25.10.2010 3/SN-196/ME ÖAMTC
27.10.2010 4/SN-196/ME Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte
29.10.2010 5/SN-196/ME BM f. europäische und internationale Angelegenheiten, Völkerrechtsbüro
02.11.2010 6/SN-196/ME BM f. europäische und internationale Angelegenheiten, Völkerrechtsbüro
02.11.2010 7/SN-196/ME Rechnungshof
02.11.2010 8/SN-196/ME Amt der Vorarlberger Landesregierung
03.11.2010 9/SN-196/ME Amt der Burgenländischen Landesregierung
04.11.2010 10/SN-196/ME Bundeskanzleramt
04.11.2010 11/SN-196/ME Bundeskanzleramt
05.11.2010 12/SN-196/ME Österreichisches Netzwerk Mediation
05.11.2010 13/SN-196/ME Vereinigung der österreichischen Richterinnen und Richter, Bundesvertretung Richter und Staatsanwälte in der GÖD
05.11.2010 14/SN-196/ME Amt der Wiener Landesregierung
05.11.2010 15/SN-196/ME Amt der Tiroler Landesregierung
08.11.2010 16/SN-196/ME BM f. Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
08.11.2010 17/SN-196/ME Österreichischer Rechtsanwaltskammertag
08.11.2010 18/SN-196/ME Österreichische Notariatskammer
08.11.2010 19/SN-196/ME Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Institut für Zivilgerichtliches Verfahren, a. Univ.-Prof. Dr. Peter G. Mayr
08.11.2010 20/SN-196/ME BM f. Finanzen
08.11.2010 21/SN-196/ME Uni Graz
09.11.2010 22/SN-196/ME Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)
09.11.2010 23/SN-196/ME Amt der Salzburger Landesregierung

Schlagwörter