LETZTES UPDATE: 07.04.2017; 00:43
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Erfahrungen auf dem Gebiet der Halter- und Lenkerauskunft von den österreichischen Behörden, aufgrund der Entschließung des Nationalrates vom 5. Dezember 2007 (E 50-NR/XXIII.GP) (III-169 d.B.)

Übersicht

Status: Im Verkehrsausschuss enderledigt

Bericht der Bundesregierung oder ihrer Mitglieder

Bericht betreffend die Erfahrungen auf dem Gebiet der Halter- und Lenkerauskunft von den österreichischen Behörden, aufgrund der Entschließung des Nationalrates vom 5. Dezember 2007 (E 50-NR/XXIII.GP) , vorgelegt von der Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie gemeinsam mit dem Bundeskanzler sowie der Bundesministerin für Inneres


Regierungsmitglied: Doris Bures Regierungsmitglied Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
08.07.2010 Einlangen im Nationalrat  
28.07.2010 Vorgesehen für den Verkehrsausschuss  
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
25.08.2010 75. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens und Zuweisung zur Enderledigung an den Verkehrsausschuss S. 47
24.11.2010 Verkehrsausschuss: auf Tagesordnung in der 10. Sitzung des Ausschusses  
24.11.2010 Aussendung der Parlamentskorrespondenz: Nr. 932/2010  
24.11.2010 Verkehrsausschuss: Enderledigt durch Kenntnisnahme
Dafür: S, V, F, G, B, dagegen: -
 
24.11.2010 Kommuniqué 100/KOMM
Dafür: S, V, F, G, B, dagegen: -
 
26.11.2010 Übermittlung des Beschlusses an Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie  
26.11.2010 Übermittlung des Beschlusses an Bundeskanzleramt  
26.11.2010 Übermittlung des Beschlusses an Bundesministerium für Inneres  
Schließen