LETZTES UPDATE: 20.05.2016; 02:03
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Maßnahmen zur Armutsbekämpfung (28/M)

Übersicht

Schlagworte

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Ing. Norbert Hofer (FPÖ) an den Bundesminister für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz Rudolf Hundstorfer betreffend Maßnahmen zur Armutsbekämpfung

Mit welchen konkreten Maßnahmen werden Sie die Zahl der armutsgefährdeten und in Armut lebenden Menschen reduzieren, zumal 20 Prozent der behinderten Menschen in Österreich, zigtausende Alleinerzieher und viele Menschen, die ein Leben lang hart gearbeitet haben, in Österreich, einem noch immer wohlhabenden Land, massiv von Armut bedroht sind?


Eingebracht von: Ing. Norbert Hofer

Eingebracht an: Rudolf Hundstorfer Regierungsmitglied Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
06.07.2009 Einbringung im Nationalrat (Frist: 03.08.2009)  
06.07.2009 Übermittlung an das Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz  
09.07.2009 31. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von dem Abgeordneten Ing. Norbert Hofer gestellt S. 25
09.07.2009 31. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesminister Rudolf Hundstorfer S. 25-26
09.07.2009 31. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Dr. Sabine Oberhauser gestellt S. 26-27
09.07.2009 31. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Jochen Pack gestellt S. 27
09.07.2009 31. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Gerhard Huber gestellt S. 27-28
09.07.2009 31. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Karl Öllinger gestellt S. 28