LETZTES UPDATE: 05.10.2017; 15:04
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Beibehaltung der vorhandenen B 151 und Vermeidung einer neuen kostspieligen Trassenführung durch verkehrsberuhigte Wohngebiete und über landwirtschaftliche Nutzfläche (65/BI)

Übersicht

Status: Ausschussbericht 886 d.B. zur Kenntnis genommen

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
22.12.2014 Einlangen im Nationalrat  
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
23.12.2014 Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen  
14.01.2015 57. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen S. 32
27.02.2015 Aussendung der Parlamentskorrespondenz: Nr. 168/2015  
14.04.2015 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: auf Tagesordnung in der 7. Sitzung des Ausschusses  
14.04.2015 Antrag auf Einholung einer Stellungnahme von BM f. Land- u. Forstwirtschaft, Umwelt u. WasserwirtschaftBundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft - angenommen  
14.04.2015 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 7. Sitzung des Ausschusses: Petitionsausschuss: Vom Rauchverbot bis zum HCB-Skandal Nr. 354/2015  
25.06.2015 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: auf Tagesordnung in der 8. Sitzung des Ausschusses  
25.06.2015 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 8. Sitzung des Ausschusses: Tierschutz, Militärmusik, Fluglärm, Schwangerschaftsabbrüche Nr. 726/2015  
25.06.2015 Antrag auf Einholung einer Stellungnahme von Oberösterreichische Landesregierung - angenommen  
17.11.2015 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: auf Tagesordnung in der 10. Sitzung des Ausschusses  
17.11.2015 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 10. Sitzung des Ausschusses: Petitionsausschuss: Von Militärmusik bis Trinkwasserbelastung Nr. 1263/2015  
17.11.2015 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: Antrag, die parlamentarische Bürgerinitiative durch Kenntnisnahme im Ausschuss zu erledigen
Dafür: S, V, G, N, T, dagegen: F
 
17.11.2015 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: Sammelbericht des Ausschusses für Petitionen und Bürgerinitiativen (886 d.B.)  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
24.02.2016 Auf der Tagesordnung der 113. Sitzung des Nationalrates  
24.02.2016 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 113. Sitzung des Nationalrates: Bürgerbeteiligung zeigt Parlament gesellschaftliche Brennpunkte Nr. 160/2016  
24.02.2016 113. Sitzung des Nationalrates: Debatte S. 257-279
24.02.2016 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Christian Hafenecker, MA (F) Contra S. 257-258
  Petra Bayr, MA (S) Pro S. 259-260
  Hermann Gahr (V) Pro S. 260-261
  Ing. Christian Höbart (F) Contra S. 261-262
  Michael Pock (N) Pro S. 262-264
  Edith Mühlberghuber (F) Contra S. 264
  Martina Schenk (T) Pro S. 264-265
  Hermann Brückl (F) Contra S. 265-267
  Dietmar Keck (S) Pro S. 268-269
  Rupert Doppler (A) Contra S. 269
  Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich (V) Pro S. 269-270
  Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber (G) Contra S. 270-272
  Johann Hell (S) Pro S. 272-273
  Mag. Friedrich Ofenauer (V) Pro S. 273-274
  Erwin Preiner (S) Pro S. 274-275
  Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich (V) tatsächliche Berichtigung S. 275
  Norbert Sieber (V) Pro S. 275-276
  Ulrike Königsberger-Ludwig (S) Pro S. 276-277
  Martina Diesner-Wais (V) Pro S. 277
  Hannes Weninger (S) Pro S. 278
  Christian Hafenecker, MA (F) tatsächliche Berichtigung S. 278
  Hermann Lipitsch (S) Pro S. 278-279
24.02.2016 113. Sitzung des Nationalrates: Antrag, den Ausschussbericht zu Kenntnis zu nehmen, angenommen
Dafür: S, V, dagegen: F, G, N, T
S. 279
Schließen

Zustimmungserklärungen

Die Beschlussfassung im Ausschuss wurde bereits durchgeführt. Es ist daher keine Zustimmungserklärung mehr möglich!

In der XXV.GP haben bereits 67 Personen eine Zustimmungserklärung abgegeben.

Zustimmungserklärungen anzeigen

Es werden nur jene Personen angezeigt, die mit der Veröffentlichung ihrer Zustimmungserklärung einverstanden waren.