LETZTES UPDATE: 27.04.2017; 17:52

Übersicht

Status: Beschlossen im Bundesrat 138/BNR
Einhellig
Beschlossen im Nationalrat , Dafür: S, V, F, G, dagegen: T, N

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem das Unternehmensgesetzbuch, das Aktiengesetz, das GmbH-Gesetz, das Genossenschaftsgesetz, das Genossenschaftsrevisionsgesetz 1997, das SE-Gesetz, das Vereinsgesetz und das Einkommensteuergesetz 1988 geändert werden (Rechnungslegungs-Änderungsgesetz 2014 – RÄG 2014)


Einbringendes Ressort: BMJ (Bundesministerium für Justiz)

bezieht sich auf: Rechnungslegungs-Änderungsgesetz 2014 (59/ME)

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
18.11.2014 Einlangen im Nationalrat  
18.11.2014 Vorgesehen für den Justizausschuss  
19.11.2014 50. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 4
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
20.11.2014 51. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Justizausschuss S. 37
02.12.2014 Justizausschuss: auf Tagesordnung in der 5. Sitzung des Ausschusses  
02.12.2014 Justizausschuss: Bericht 400 d.B.  
02.12.2014 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 5. Sitzung des Ausschusses: Neuorganisation des Strafvollzugs passiert den Justizausschuss Nr. 1158/2014  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
11.12.2014 Auf der Tagesordnung der 55. Sitzung des Nationalrates  
11.12.2014 55. Sitzung des Nationalrates: Zweite und dritte Lesung S. 237-243
11.12.2014 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Dr. Georg Vetter (T) Contra S. 237-238
  Ing. Mag. Werner Groiß (V) Pro S. 238-240
  Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES (N) Contra S. 240
  Dr. Johannes Jarolim (S) Pro S. 240-241
  MMag. DDr. Hubert Fuchs (F) Pro S. 241
BM Dr. Wolfgang Brandstetter (A) Regierungsbank S. 242
  Matthias Köchl (G) Pro S. 242-243
11.12.2014 55. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Getrennte Abstimmung (mit wechselnden Mehrheiten: dafür S, V, F, G bzw. S, V, G, N)
S. 243
11.12.2014 55. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: S, V, F, G, dagegen: T, N
S. 243
11.12.2014 Beschluss im Nationalrat 138/BNR  
11.12.2014 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 55. Sitzung des Nationalrates: Erste Reformschritte des Strafvollzugs vom Nationalrat beschlossen Nr. 1210/2014  
15.12.2014 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
15.12.2014 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 09.02.2015)  
15.12.2014 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
15.12.2014 Zuweisung an den Justizausschuss des Bundesrates  
16.12.2014 Justizausschuss des Bundesrates: auf Tagesordnung in der 6. Sitzung des Ausschusses  
16.12.2014 Justizausschuss des Bundesrates: Bericht 9307/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
18.12.2014 Auf der Tagesordnung der 837. Sitzung des Bundesrates  
18.12.2014 837. Sitzung des Bundesrates: Berichterstattung durch den Bundesrat Stefan Schennach S. 90
18.12.2014 837. Sitzung des Bundesrates: Debatte S. 90-93
18.12.2014 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Ing. Andreas Pum (V) Pro S. 90-91
  Ilse Fetik (S) Pro S. 91
  Mag. Reinhard Pisec, BA (F) Pro S. 91-92
BM Dr. Wolfgang Brandstetter (A) Regierungsbank S. 92-93
18.12.2014 837. Sitzung des Bundesrates: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen
Einhellig
S. 93
18.12.2014 Beschluss im Bundesrat 138/BNR  
18.12.2014 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 837. Sitzung des Bundesrates: Zustimmung im Bundesrat für Neuorganisation des Strafvollzugs Nr. 1248/2014  
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 22/2015  
  Kunsttext  

Vorparlamentarisches Verfahren

Rechnungslegungs-Änderungsgesetz 2014 (59/ME)

Status: Regierungsvorlage (367 d.B.)

Gesetzentwurf

Bundesgesetz, mit dem das Unternehmensgesetzbuch, das Aktiengesetz, das GmbH-Gesetz, das Genossenschaftsgesetz, das Genossenschaftsrevisionsgesetz, das Privatstiftungsgesetz, das SE-Gesetz, das Vereinsgesetz und das Einkommensteuergesetz 1988 geändert werden (Rechnungslegungs-Änderungsgesetz 2014, RÄG 2014)


Einbringendes Ressort: BMJ (Bundesministerium für Justiz)

Datum Stellungnahme von
07.10.2014 1/SN-59/ME BM f. Inneres
13.10.2014 2/SN-59/ME Bundeskanzleramt
13.10.2014 3/SN-59/ME BM f. Europa, Integration und Äußeres
15.10.2014 4/SN-59/ME Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
15.10.2014 5/SN-59/ME Amt der Salzburger Landesregierung
16.10.2014 6/SN-59/ME BM f. Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
16.10.2014 7/SN-59/ME Finanzmarktaufsichtsbehörde
17.10.2014 8/SN-59/ME Amt der Vorarlberger Landesregierung
17.10.2014 9/SN-59/ME Amt der Tiroler Landesregierung
20.10.2014 10/SN-59/ME Österreichischer Rundfunk - ORF
20.10.2014 11/SN-59/ME Bundeskanzleramt
20.10.2014 12/SN-59/ME Amt der Wiener Landesregierung
20.10.2014 13/SN-59/ME Oberlandesgericht Wien
21.10.2014 14/SN-59/ME Rechnungshof
21.10.2014 15/SN-59/ME Verband Österreichischer Privatstiftungen (VÖP)
21.10.2014 16/SN-59/ME Vereinigung der Diplomrechtspflegerinnen und Diplomrechtspfleger Österreichs
21.10.2014 17/SN-59/ME Österreichische Notariatskammer
21.10.2014 18/SN-59/ME Der Präsident des Oberlandesgerichtes Innsbruck
22.10.2014 19/SN-59/ME Österreichischer Rechtsanwaltskammertag
22.10.2014 20/SN-59/ME Oesterreichische Nationalbank, Direktorium
22.10.2014 21/SN-59/ME Kammer der Wirtschaftstreuhänder und Institut Österreichischer Wirtschaftsprüfer
22.10.2014 22/SN-59/ME Industriellenvereinigung
22.10.2014 23/SN-59/ME Universität Wien, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
22.10.2014 24/SN-59/ME Aktuarvereinigung Österreichs (AVÖ)
22.10.2014 25/SN-59/ME BM f. Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
22.10.2014 26/SN-59/ME Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte
22.10.2014 27/SN-59/ME Unitas-Solidaris Wirtschaftstreuhandgesellschaft mbH
23.10.2014 28/SN-59/ME BM f. Finanzen
23.10.2014 29/SN-59/ME Österreichischer Gewerkschaftsbund
23.10.2014 30/SN-Nachtrag zu 21/SN-59/ME Kammer der Wirtschaftstreuhänder und Institut Österreichischer Wirtschaftsprüfer
24.10.2014 31/SN-59/ME
24.10.2014 32/SN-59/ME Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)

Schlagwörter