LETZTES UPDATE: 02.11.2016; 12:16
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Kritik an der Gratis-Zahnspangenregelung (232/M)

Übersicht

Schlagworte

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Leopold Steinbichler (STRONACH) an die Bundesministerin für Familien und Jugend MMag. Dr. Sophie Karmasin betreffend Kritik an der Gratis-Zahnspangenregelung

Laut einem Kronenzeitungsartikel vom 01.07.16 kritisieren die Dentisten die Zahnspangenregelung. Es kommt nur ein kleiner Teil der Jugendlichen mit Stufe 4 und 5 in den Genuss einer Gratisanwendung. Der Großteil (Stufe 1-3) muss von den ohnehin finanziell stark belasteten Eltern und Alleinerziehern bezahlt werden. Was gedenken Sie gegen diese Ungerechtigkeit zu tun?


Eingebracht von: Leopold Steinbichler

Eingebracht an: MMag. Dr. Sophie Karmasin Regierungsmitglied Bundesministerium für Familien und Jugend

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
04.07.2016 Einbringung im Nationalrat (Frist: 01.08.2016)  
04.07.2016 Übermittlung an das Bundesministerium für Familien und Jugend  
07.07.2016 138. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage  
07.07.2016 138. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von der Abgeordneten Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein gestellt