Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Fusionskosten der künftigen Österreichischen Gesundheitskasse (76/M)

Übersicht

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage des Abgeordneten Ing. Markus Vogl (SPÖ) an die Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz Mag. Beate Hartinger-Klein betreffend Fusionskosten der künftigen Österreichischen Gesundheitskasse

Wie können Sie den Versicherten der künftigen Österreichischen Gesundheitskasse eine Patientenmilliarde versprechen, wenn Sie die Fusionskosten, die ja aus den Beiträgen dieser Versicherten bezahlt werden müssen, laut Anfragebeantwortung 1679/AB, nicht abschätzen können?


Eingebracht von: Ing. Markus Vogl

Eingebracht an: Mag. Beate Hartinger-Klein Regierungsmitglied Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
19.11.2018 Einbringung im Nationalrat (Frist: 17.12.2018)  
19.11.2018 Übermittlung an das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz  
22.11.2018 51. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage  
22.11.2018 51. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Mag. Gerhard Kaniak gestellt  

Schlagwörter