LETZTES UPDATE: 04.02.2017; 03:50
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Anti-Stalking-Gesetz (1383 d.B.)

Übersicht

Ausschussbericht

Bericht des Justizausschusses über die Regierungsvorlage (1316 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Strafgesetzbuch, die Strafprozessordnung 1975, die Exekutionsordnung und das Sicherheitspolizeigesetz zur Verbesserung des strafrechtlichen Schutzes gegen beharrliche Verfolgung und des zivilrechtlichen Schutzes vor Eingriffen in die Privatsphäre geändert werden (Anti-Stalking-Gesetz),

über die Regierungsvorlage (1325 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Strafgesetzbuch geändert wird

und

über die Regierungsvorlage (1326 d.B.): Bundesgesetz, mit dem das Strafgesetzbuch und die Strafprozessordnung 1975 geändert werden


Berichterstatter/-in: Michael Praßl Justizausschuss

Hauptgegenstand des (Berichts) Anti-Stalking-Gesetz (1316 d.B.)

Miterledigter Gegenstand des (Berichts) Strafgesetzbuch, Änderung (1325 d.B.)

Miterledigter Gegenstand des (Berichts) Strafgesetzbuch, Strafprozessordnung 1975, Änderung (1326 d.B.)

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
23.03.2006 Justizausschuss: Bericht  
23.03.2006 Justizausschuss: Abänderungsantrag abgelehnt
Dafür: S, G, dagegen: V, F (zu RV 1316 d.B.)
 
 
Name und Fraktion Funktion Protokoll
Dr. Johannes Jarolim (S) Antragsteller / Anfragesteller  
23.03.2006 Justizausschuss: Antrag auf Annahme des veränderten Gesetzesvorschlags
Getrennte Abstimmung (teils einstimmig, teils mit Stimmenmehrheit (dafür V, S, F) )
 
23.03.2006 Justizausschuss: Abänderungsantrag angenommen
Getrennte Abstimmung (zu RV 1316 d.B.: teils einstimmig, teils mit Stimmenmehrheit V, S, F)
 
 
Name und Fraktion Funktion Protokoll
Dr. Helene Partik-Pablé (F) Antragsteller / Anfragesteller  
Mag. Dr. Maria Theresia Fekter (V) Antragsteller / Anfragesteller  
23.03.2006 Justizausschuss: Abänderungsantrag abgelehnt
Dafür: S, G, dagegen: V, F (zu RV 1326 d.B.)
 
 
Name und Fraktion Funktion Protokoll
Dr. Johannes Jarolim (S) Antragsteller / Anfragesteller  
27.03.2006 Einlangen im Nationalrat  
29.03.2006 Auf der Tagesordnung der 142. Sitzung des Nationalrates