LETZTES UPDATE: 20.05.2016; 02:02
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Beendigung des "Melker Prozesses" zur Behebung der Mängel des Atomkraftwerkes Temelin (69/M)

Übersicht

Schlagworte

Mündliche Anfrage

Mündliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Ruperta Lichtenecker (Grüne) an den Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft Dipl.-Ing. Josef Pröll betreffend Beendigung des "Melker Prozesses" zur Behebung der Mängel des Atomkraftwerkes Temelin

Was werden Sie unternehmen, damit der Melker-Prozess, der eine völkerrechtlich verbindliche Behebung der Mängel des AKW Temelin vorsieht, nicht - wie von Tschechien angekündigt - bei der am kommenden Montag tagenden interparlamentarischen Temelin-Kommission beendet wird?


Eingebracht von: Dr. Ruperta Lichtenecker

Eingebracht an: Dipl.-Ing. Josef Pröll Regierungsmitglied Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Datum Stand der parlamentarischen Behandlung Protokoll
03.06.2008 Einbringung im Nationalrat (Frist: 01.07.2008)  
03.06.2008 Übermittlung an das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft  
06.06.2008 63. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Frage von der Abgeordneten Dr. Ruperta Lichtenecker gestellt S. 28-29
06.06.2008 63. Sitzung des Nationalrates: Beantwortung der mündlichen Anfrage durch Bundesminister Dipl.-Ing. Josef Pröll S. 28-29
06.06.2008 63. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Walter Schopf gestellt S. 29
06.06.2008 63. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Ing. Norbert Kapeller gestellt S. 29-30
06.06.2008 63. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Veit Schalle gestellt S. 30-31
06.06.2008 63. Sitzung des Nationalrates: Zusatzfrage von dem Abgeordneten Werner Neubauer gestellt S. 31