LETZTES UPDATE: 18.03.2016; 13:23

Übersicht

Status: Beschlossen im Bundesrat 81/BNR
Einhellig
Beschlossen im Nationalrat , Dafür: S, V, F, G, T, N, dagegen: -

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
23.09.2014 Einlangen im Nationalrat  
23.09.2014 Vorgesehen für den Justizausschuss  
24.09.2014 41. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 68
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
24.09.2014 42. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Justizausschuss S. 4
14.10.2014 Justizausschuss: auf Tagesordnung in der 4. Sitzung des Ausschusses  
14.10.2014 Justizausschuss: Bericht 297 d.B.  
14.10.2014 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 4. Sitzung des Ausschusses: Reform der Gesellschaft bürgerlichen Rechts passiert Justizausschuss Nr. 911/2014  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
22.10.2014 Auf der Tagesordnung der 44. Sitzung des Nationalrates  
22.10.2014 44. Sitzung des Nationalrates: Zweite und dritte Lesung S. 84-93
22.10.2014 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Mag. Michaela Steinacker (V) Pro S. 84-85
  Dr. Johannes Jarolim (S) Pro S. 85-86
  Dr. Georg Vetter (T) Pro S. 86-87
  Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES (N) Pro S. 87-88
  Dipl.-Ing. Nikolaus Berlakovich (V) Pro S. 88-89
BM Dr. Wolfgang Brandstetter (A) Regierungsbank S. 89-90
  Mag. Gisela Wurm (S) Pro S. 90-91
  Eva-Maria Himmelbauer, BSc (V) Pro S. 91
  Mag. Elisabeth Grossmann (S) Pro S. 91-92
  Dr. Harald Troch (S) Pro S. 92-93
22.10.2014 44. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Dafür: S, V, F, G, T, N, dagegen: -
S. 93
22.10.2014 44. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: S, V, F, G, T, N, dagegen: -
S. 93
22.10.2014 Beschluss im Nationalrat 81/BNR  
22.10.2014 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 44. Sitzung des Nationalrates: Gesellschaft bürgerlichen Rechts erhält moderne Rechtsgrundlage Nr. 942/2014  
24.10.2014 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
24.10.2014 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 19.12.2014)  
24.10.2014 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
24.10.2014 Zuweisung an den Justizausschuss des Bundesrates  
04.11.2014 Justizausschuss des Bundesrates: auf Tagesordnung in der 4. Sitzung des Ausschusses  
04.11.2014 Justizausschuss des Bundesrates: Bericht 9241/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
06.11.2014 Auf der Tagesordnung der 834. Sitzung des Bundesrates  
06.11.2014 834. Sitzung des Bundesrates: Berichterstattung durch die Bundesrätin Brigitte Bierbauer-Hartinger S. 72
06.11.2014 834. Sitzung des Bundesrates: Debatte S. 72-75
06.11.2014 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Mag. Klaus Fürlinger (V) Pro S. 73
  Christian Füller (S) Pro S. 73-74
  Hermann Brückl (F) Pro S. 74-75
BM Dr. Wolfgang Brandstetter (A) Regierungsbank S. 75
06.11.2014 834. Sitzung des Bundesrates: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen
Einhellig
S. 75
06.11.2014 Beschluss im Bundesrat 81/BNR  
06.11.2014 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 834. Sitzung des Bundesrates: Bundesrat trägt Reform von Gesellschaft bürgerlichen Rechts mit Nr. 1025/2014  
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 83/2014  
  Kunsttext  

Vorparlamentarisches Verfahren

allgemeines bürgerliches Gesetzbuch, Unternehmensgesetzbuch zur Reform der Gesellschaft bürgerlichen Rechts, Änderung (34/ME)

Gesetzentwurf

Ministerialentwurf betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das allgemeine bürgerliche Gesetzbuch und das Unternehmensgesetzbuch zur Reform der Gesellschaft bürgerlichen Rechts geändert werden (GesbR-Reformgesetz - GesbR-RG)


Einbringendes Ressort: BM f. Justiz post@bmj.gv.at, Tel.: 52 1 52-0

Datum Stellungnahme von
02.05.2014 1/SN-34/ME Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Institut für zivilgerichtliches Verfahren, Univ.-Prof. Dr. Bernhard König
07.05.2014 2/SN-34/ME Universität Innsbruck, Institut für Unternehmens- und Steuerrecht
19.05.2014 3/SN-34/ME Bundeskanzleramt - Verfassungsdienst
20.05.2014 4/SN-34/ME Bundeskanzleramt - Sektion III
20.05.2014 5/SN-34/ME Amt der Vorarlberger Landesregierung
20.05.2014 6/SN-34/ME Amt der Tiroler Landesregierung
20.05.2014 7/SN-34/ME Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
20.05.2014 8/SN-34/ME Rechnungshof
21.05.2014 9/SN-34/ME Oberster Gerichtshof
21.05.2014 10/SN-34/ME Österreichischer Rechtsanwaltskammertag
22.05.2014 12/SN-34/ME Wirtschaftskammer Österreich
22.05.2014 13/SN-34/ME Bundesministerium für Finanzen
22.05.2014 14/SN-34/ME Österreichische Tierärztekammer (vet)
23.05.2014 15/SN-34/ME Industriellenvereinigung
23.05.2014 16/SN-34/ME Österreichische Notariatskammer
23.05.2014 17/SN-34/ME Amt der Salzburger Landesregierung
23.05.2014 18/SN-34/ME Kammer der Wirtschaftstreuhänder
23.05.2014 19/SN-34/ME Vereinigung österreichischer Richterinnen und Richter und Bundesvertretung Richter und Staatsanwälte in der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst
23.05.2014 20/SN-34/ME Österreichischer Haus- und Grundbesitzerbund (ÖHGB)
27.05.2014 21/SN-34/ME Österreichische Ärztekammer
03.06.2014 22/SN-34/ME Universität Wien, Institut für Unternehmens- und Wirtschaftsrecht, Univ.-Prof. Dr. Friedrich Rüffler, Univ.-Ass. Dr. Julia Told
03.06.2014 23/SN-34/ME RA o.Univ.-Prof. Dr. Friedrich Harrer, Universität Salzburg, Rechtswissenschaftliche Fakultät
04.06.2014 24/SN-34/ME Amt der Burgenländischen Landesregierung
04.06.2014 25/SN-34/ME Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte