LETZTES UPDATE: 09.03.2017; 08:04
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Hypo Alpe-Adria: "Retten, was zu retten ist. Untersuchen, was zu untersuchen ist" (3281/J)

Übersicht

Status: 55. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Beantwortung durch Dr. Johann Georg Schelling

Schriftliche Anfrage

Dringliche Anfrage der Abgeordneten Mag. Werner Kogler, Kolleginnen und Kollegen an den Bundesminister für Finanzen betreffend Hypo Alpe-Adria: "Retten, was zu retten ist. Untersuchen, was zu untersuchen ist"


Eingebracht von: Mag. Werner Kogler

Eingebracht an: Dr. Johann Georg Schelling Regierungsmitglied Bundesministerium für Finanzen

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
11.12.2014 Einlangen im Nationalrat (Frist: 11.02.2015)  
11.12.2014 Übermittlung an das Bundesministerium für Finanzen  
11.12.2014 55. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 15
11.12.2014 55. Sitzung des Nationalrates: Dringliche Behandlung verlangt
Name und Fraktion Protokoll
Mag. Werner Kogler (G)  
Sigrid Maurer (G)  
Matthias Köchl (G)  
Georg Willi (G)  
Tanja Windbüchler-Souschill (G)  
S. 39
Schließen
  Plenarberatungen NR  
11.12.2014 55. Sitzung des Nationalrates: Aufruf der dringlichen Anfrage S. 132-138
11.12.2014 55. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Begründung der dringlichen Anfrage durch den Abgeordneten Mag. Werner Kogler S. 138-144
11.12.2014 55. Sitzung des Nationalrates: Mündliche Beantwortung durch Dr. Johann Georg Schelling S. 144-149
11.12.2014 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Mag. Werner Kogler (G) Begründung S. 138-144
BM Dr. Johann Georg Schelling (V) Regierungsbank S. 144-149
  Mag. Bruno Rossmann (G) Wortmeldung S. 150-152
  Kai Jan Krainer (S) Wortmeldung S. 153-155
  Mag. Johannes Rauch (V) Wortmeldung S. 155-157
  Heinz-Christian Strache (F) Wortmeldung S. 157-160
  Kai Jan Krainer (S) tatsächliche Berichtigung S. 161
  Dr. Kathrin Nachbaur (T) Wortmeldung S. 161-163
  Dr. Rainer Hable (N) Wortmeldung S. 164-166
  Dr. Christoph Matznetter (S) tatsächliche Berichtigung S. 166
  Dr. Gabriela Moser (G) Wortmeldung S. 167-168
  Dr. Rainer Hable (N) Erwiderung auf eine tatsächliche Berichtigung S. 168-169
  Mag. Karin Greiner (S) Wortmeldung S. 169-170
  Brigitte Jank (V) Wortmeldung S. 170-172
  Elmar Podgorschek (F) Wortmeldung S. 172-173
  Dr. Georg Vetter (T) Wortmeldung S. 173-174
  Mag. Dr. Matthias Strolz (N) Wortmeldung S. 175-176
  Matthias Köchl (G) Wortmeldung S. 176-177
  Daniela Holzinger, BA (S) Wortmeldung S. 177-179
  Gabriele Tamandl (V) Wortmeldung S. 179-181
  Erwin Angerer (F) Wortmeldung S. 181-182
  Ing. Robert Lugar (T) Wortmeldung S. 182-185
  Mag. Beate Meinl-Reisinger, MES (N) Wortmeldung S. 185-186
  Dr. Christoph Matznetter (S) Wortmeldung S. 186-188
  Dipl.-Ing. Georg Strasser (V) Wortmeldung S. 188-189
BM Dr. Johann Georg Schelling (V) Regierungsbank S. 189-190
  Mag. Gernot Darmann (F) Wortmeldung S. 190-191
  Mag. Gerald Loacker (N) Wortmeldung S. 191-192
  Philip Kucher (S) tatsächliche Berichtigung S. 193
  Christoph Hagen (T) Wortmeldung S. 193
  Mag. Werner Kogler (G) Wortmeldung S. 193-195
11.12.2014 55. Sitzung des Nationalrates: Dringliche Anfrage S. 150-195
11.12.2014 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 55. Sitzung des Nationalrates: Hypo-Dringliche: Verfassungsklage der Opposition kommt nächste Woche Nr. 1208/2014  
Schließen