LETZTES UPDATE: 23.10.2018; 08:35

Übersicht

Gesetzentwurf

Ministerialentwurf betreffend Bundesverfassungsgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz, das Übergangsgesetz vom 1. Oktober 1920, in der Fassung des B. G. Bl. Nr. 368 vom Jahre 1925, das Bundesverfassungsgesetz betreffend Grundsätze für die Einrichtung und Geschäftsführung der Ämter der Landesregierungen außer Wien und das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz geändert werden

Kurzinformation

Ziele

  • Rasche und effiziente Anpassungen im Bereich der Verwaltung
  • Erste Entflechtung der Kompetenzverteilung

Inhalt

  • Reduktion der Zustimmungsrechte von Bund und Ländern zu Maßnahmen der gegenbeteiligten Gebietskörperschaft
  • Änderung der Kompetenzverteilung im Bezug auf den Kompetenztypus der Grundsatz- und Ausführungsgesetzgebung

Hauptgesichtspunkte des Entwurfs

Das Regierungsprogramm 2017-2022 sieht unter dem Titel "Moderner Bundesstaat" eine Reduktion der Zustimmungsrechte von Bund und Ländern zu Maßnahmen der gegenbeteiligten Gebietskörperschaft vor. Zweck dieses Vorhabens ist es, rasche und effiziente Anpassungen im Bereich der Verwaltung zu ermöglichen. Mit dem vorliegenden Entwurf soll dieses Vorhaben verwirklicht werden.

Das Regierungsprogramm sieht außerdem eine Entflechtung der Kompetenzverteilung vor. Die Kompetenztatbestände der Art. 10 bis 15 B-VG sollen überprüft und neu geordnet werden. Mit dem vorliegenden Entwurf soll eine erste Entflechtung der Kompetenzverteilung verwirklicht werden.

Das Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz – Verfassungsdienst hat einen Gesetzentwurf ausgearbeitet, der mit den Ländern koordiniert wurde. Die Landeshauptleutekonferenz befasste sich zuletzt in ihrer Tagung am 18. Mai 2018 im Beisein des Bundesministers für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz mit der Kompetenzentflechtung und Strukturbereinigung und hat einen Beschluss gefasst, mit dem sie die Initiative des Bundesministers für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz unterstützt. Die weitere Entflechtung der Kompetenzverteilung, insbesondere der noch in Art. 12 B-VG verbleibenden Kompetenztatbestände, soll in einer politischen Bund-Länder-Arbeitsgruppe einer Lösung zugeführt werden.

Redaktion: HELP.gv.at
Stand: 30.05.2018


Einbringendes Ressort: BMVRDJ (Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz)

Datum Stand des parlamentarischen Verfahrens Protokoll
30.05.2018 Einlangen im Nationalrat  
30.05.2018 Ende der Begutachtungsfrist 16.07.2018  
18.07.2018 Übermittlung an das Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz  
17.10.2018 Regierungsvorlage (301 d.B.)  

Schlagwörter 

Stellungnahmen

Die Begutachtungsfrist ist bereits abgelaufen.
Die Einbringung einer Stellungnahme oder Zustimmung zu einer veröffentlichten Stellungnahme ist daher nicht mehr möglich.


Stellungnahmen

Aktualisierung von Nr.
Aktualisierung 23.11.2018 von Verband der Einforstungsgenossenschaften Nr. 59/SN-57/ME
Aktualisierung 23.07.2018 von BM f. Nachhaltigkeit und Tourismus*Zentraler Rechtsdienst Nr. 58/SN-57/ME
Aktualisierung 22.07.2018 von Winter, Walter BA Nr. 57/SN-57/ME
Aktualisierung 17.07.2018 von Keine öffentliche Stellungnahme Nr. 56/SN-57/ME
Aktualisierung 17.07.2018 von Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger Nr. 55/SN-57/ME
Aktualisierung 17.07.2018 von Keine öffentliche Stellungnahme Nr. 54/SN-57/ME
Aktualisierung 17.07.2018 von Land Salzburg*Legislativ- und Verfassungsdienst Nr. 53/SN-57/ME
Aktualisierung 17.07.2018 von BM f. Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz Nr. 52/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Österreichischer Gewerkschaftsbund (ÖGB) Nr. 49/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Katholischer Familienverband Österreichs   Nr. 46/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Land&Forst Betriebe Österreich Nr. 47/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von die möwe - Kinderschutzzentren Nr. 50/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von ECPAT Österreich Nr. 51/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Österreichischer Rechtsanwaltskammertag*ÖRAK Nr. 48/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Vereinigung der österreichischen Richterinnen und Richter, Bundesvertretung Richter und Staatsanwälte in der GÖD Nr. 45/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Industriellenvereinigung Nr. 44/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Amt der Tiroler Landesregierung*Verfassungsdienst Nr. 43/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Die Grünen Salzburg*Landessprecher "Die Grünen" LHStv. Dr. Heinrich Schellhorn*Klubobfrau Grüner Landtagsklub Mag. Martina Berthold, MBA Nr. 42/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Österreichische Notariatskammer*Der Präsident Nr. 41/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Rechnungshof  Nr. 40/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Hysa, Eva*Caritas Steiermark_Abteilung Kinder, Jugend, Familienarbeit Nr. 39/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Amt der Wiener Landesregierung*Magistratsdirektion der Stadt Wien*Geschäftsbereich Recht Nr. 38/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Landwirtschaftskammer Österreich*Präsidentenkonferenz der Landwirtschaftskammern Österreichs Nr. 37/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Österreichischer Städtebund*Generalsekretär Nr. 36/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Amt der Kärntner Landesregierung*Abteilung 1 - Landesamtsdirektion, Verfassungsdienst Nr. 35/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Land Burgenland*Landesamtsdirektion - Generalsekretatriat*Verfassungsdienst Nr. 34/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Netzwerk Kinderrechte Österreich Nr. 31/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von Amt der Steiermärkischen Landesregierung*Verfassungsdienst  Nr. 32/SN-57/ME
Aktualisierung 16.07.2018 von SOS-Kinderdorf*Geschäftsführung Nr. 33/SN-57/ME
Aktualisierung 15.07.2018 von Fachstelle für Prozessbegleitung für Kinder und Jugendliche Nr. 30/SN-57/ME
Aktualisierung 13.07.2018 von Bundesverband Österreichischer Kinderschutzzentren Nr. 25/SN-57/ME
Aktualisierung 13.07.2018 von Universität Innsbruck*Rechtswissenschaftliche Fakultät*Institut für Zivilgerichtliches Verfahren Nr. 26/SN-57/ME
Aktualisierung 13.07.2018 von Amt der Vorarlberger Landesregierung Nr. 27/SN-57/ME
Aktualisierung 13.07.2018 von Österreichischer Behindertenrat Nr. 28/SN-57/ME
Aktualisierung 13.07.2018 von Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrt (BAG) Nr. 29/SN-57/ME
Aktualisierung 12.07.2018 von VERBUND AG Nr. 19/SN-57/ME
Aktualisierung 12.07.2018 von Familienbund Österreich Nr. 20/SN-57/ME
Aktualisierung 12.07.2018 von Österreichischer Landarbeiterkammertag Nr. 21/SN-57/ME
Aktualisierung 12.07.2018 von Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs Nr. 22/SN-57/ME
Aktualisierung 12.07.2018 von Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) Nr. 23/SN-57/ME
Aktualisierung 12.07.2018 von Bundesjugendvertretung Nr. 18/SN-57/ME
Aktualisierung 12.07.2018 von BM f. Finanzen Nr. 24/SN-57/ME
Aktualisierung 11.07.2018 von Volksanwaltschaft*Der Vorsitzende Nr. 17/SN-57/ME
Aktualisierung 11.07.2018 von Amt der Niederösterreichischen Landesregierung*Landesamtsdirektion/Recht Nr. 16/SN-57/ME
Aktualisierung 11.07.2018 von Dachverband der Verwaltungsrichter (DVVR) Nr. 15/SN-57/ME
Aktualisierung 11.07.2018 von Dachverband Österreichischer Kinder & Jugendhilfeeinrichtungen Nr. 14/SN-57/ME
Aktualisierung 10.07.2018 von Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte Nr. 13/SN-57/ME
Aktualisierung 10.07.2018 von Bundesarbeitskammer (AK Österreich) Nr. 12/SN-57/ME
Aktualisierung 10.07.2018 von Oberlandesgericht Innsbruck*Der Präsident Nr. 11/SN-57/ME
Aktualisierung 09.07.2018 von Oberlandesgericht Graz, Begutachtungssenat Nr. 10/SN-57/ME