X

Seite '37 d.B. (XXVII. GP) - Zahlungsdienstegesetz, Änderung; Pfandbriefstelle-Gesetz, Aufhebung' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Zahlungsdienstegesetz, Änderung; Pfandbriefstelle-Gesetz, Aufhebung (37 d.B.)

Übersicht

Status: Beschlossen im Bundesrat 39/BNR
Einhellig
Beschlossen im Nationalrat , Dafür: V, S, F, G, N, dagegen: -

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem das Zahlungsdienstegesetz 2018 geändert wird und das Pfandbriefstelle-Gesetz aufgehoben wird

Kurzinformation

Schwerpunkte der Regierungsvorlage

  • Die in der Verordnung (EU) 2019/518 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 924/2009 in Bezug auf Entgelte für grenzüberschreitende Zahlungen in der Union und Entgelte für Währungsumrechnungen vorgesehenen Sanktionen werden als Verwaltungsstrafen implementiert.
  • Durch die Abwicklung der Pfandbriefstelle der österreichischen Landes-Hypothekenbanken wird die gegenstandslos gewordene Rechtsvorschrift (Pfandbriefstelle-Gesetz) im Sinne einer Rechtsbereinigung aufgehoben.

Stand: 30.01.2020


Einbringendes Ressort: BMF (Bundesministerium für Finanzen)

bezieht sich auf: Zahlungsdienstegesetz 2018, Änderung (169/ME (XXVI. GP))

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Inhaltsbeschreibung
Ausschuss- und Plenarberatungen

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
30.01.2020 Einlangen im Nationalrat  
30.01.2020 Vorgesehen für den Budgetausschuss  
27.02.2020 12. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 77
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
27.02.2020 13. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Budgetausschuss S. 4
24.04.2020 Budgetausschuss: auf Tagesordnung in der 9. Sitzung des Ausschusses  
24.04.2020 Budgetausschuss: Bericht 145 d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
28.04.2020 Auf der Tagesordnung der 27. Sitzung des Nationalrates  
28.04.2020 27. Sitzung des Nationalrates: Zweite und dritte Lesung S. 217-220
28.04.2020 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
Mag. Dr. Rudolf Taschner (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 217-218 Video
Mag. Karin Greiner (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 218-219 Video
28.04.2020 27. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Dafür: V, S, F, G, N, dagegen: -
S. 220
28.04.2020 27. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: V, S, F, G, N, dagegen: -
S. 220
28.04.2020 Beschluss im Nationalrat 39/BNR  
29.04.2020 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
29.04.2020 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 24.06.2020)  
29.04.2020 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
29.04.2020 Zuweisung an den Finanzausschuss des Bundesrates  
04.05.2020 Finanzausschuss des Bundesrates: auf Tagesordnung in der 2. Sitzung des Ausschusses  
04.05.2020 Finanzausschuss des Bundesrates: Bericht 10311/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
04.05.2020 Auf der Tagesordnung der 906. Sitzung  
04.05.2020 906. Sitzung: Berichterstattung durch den Bundesrat Otto Auer S. 151
04.05.2020 906. Sitzung: Debatte S. 151-154
04.05.2020 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
Ing. Eduard Köck (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 151-152 Video
Dominik Reisinger (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 152-153 Video
Bernd Saurer, Mag. (F) WortmeldungsartPro ProtokollS. 153-154 Video
04.05.2020 906. Sitzung: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen
Einhellig
S. 154
04.05.2020 Beschluss im Bundesrat 39/BNR  
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 39/2020  
  Kunsttext  

Vorparlamentarisches Verfahren

Stellungnahmen

Die Begutachtungsfrist ist bereits abgelaufen.

Die Einbringung einer Stellungnahme oder Zustimmung zu einer veröffentlichten Stellungnahme ist daher nicht mehr möglich.

Dokumente und Fassungen

Stellungnahmen anzeigen

Es werden nur jene Personen angezeigt, die mit der Veröffentlichung ihrer Stellungnahme einverstanden waren.

Wird geladen.