X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Suche
X

Seite '936 d.B. (XXVII. GP) - Bundesstraßengesetz, Änderung' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Bundesstraßengesetz, Änderung (936 d.B.)

Übersicht

Status: Beschlossen im Bundesrat 359/BNR
Einhellig
Beschlossen im Nationalrat , Dafür: V, S, F, G, N, dagegen: -

Angenommene Entschließung: 350/E-BR/2021

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem das Bundesstraßengesetz 1971 geändert wird

Kurzinformation

Schwerpunkte der Regierungsvorlage

  • Die neuen Regelungen für Park & Ride Anlagen und Park & Drive Anlagen sollen zu einer Verbesserung der intermodalen Verknüpfung des Verkehrsträgers Straße mit anderen Verkehrsträgern beitragen und die Verlagerung des motorisierten Individualverkehrs auf öffentliche Verkehrsmittel begünstigen, auch um den Anteil des Umweltverbunds (öffentliche Verkehrsmittel und Shared Mobility) zu steigern und die Stadtkerne möglichst vom Verkehr zu entlasten.
  • Anschlussstellen und Fahrverbindungen, für die ein Rechtsakt nach § 4 BStG 1971 vorgesehen war, aber nicht erging, sollen durch gesetzliche Regelung nachträglich genehmigt werden. Durch eine Straßenverkehrssicherheitsüberprüfung soll die Verkehrssicherheit der genehmigten Fahrverbindungen sichergestellt werden. 
  • Es erfolgt die Umsetzung der Richtlinie 2012/18/EU zur Beherrschung der Gefahren schwerer Unfälle mit gefährlichen Stoffen (Seveso-III-Richtlinie). Dadurch kann die Verwirklichung eines Bundesstraßenvorhabens im Sinne des § 4 Abs. 1 BStG 1971 in der Nachbarschaft eines Seveso-Betriebs von der Bundesministerin bzw. dem Bundesminister für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie abgelehnt werden, wenn das Vorhaben das Risiko eines schweren Unfalls vergrößern oder die Folgen eines solchen Unfalls verschlimmern könnte.
  • Die neu in § 14 BStG 1971 anzufügenden Absätze 1a und 1b sollen den Bund in die Lage versetzen, seine Fachplanungskompetenz bezüglich Bundesstraßen zu optimieren. Es soll für den Bund hinkünftig möglich sein, auch zur Sicherstellung der Umsetzung von Ausbauvorhaben und von betriebsnotwendigen Anlagen an bestehenden Bundesstraßen eine raumplanerische Entscheidung durch Erlassung einer Verordnung, mit der ein Bundesstraßenplanungsgebiet festgelegt wird, zu treffen. Zu diesen Ausbauvorhaben zählen beispielsweise Verkehrskontrollplätze, Park & Drive sowie Park & Ride Anlagen.
  • Durch Übergang der Zuständigkeit zur Vollziehung der Bestimmungen zum Schutz der Straßen betreffend Bauten an Bundesstraßen (§ 21) – mit Ausnahme der Entscheidung über eine Entschädigung gem. § 21 Abs. 3 –, Ankündigungen und Werbungen (§ 25) sowie Anschlüsse von Straßen und Wegen, Zufahrten (§ 26) von der Landeshauptfrau bzw. dem Landeshauptmann zu der Bundesministerin bzw. dem Bundesminister für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (§ 32 Z 2) soll eine österreichweit einheitliche Vorgangsweise sichergestellt und ein einheitlich hoher Sicherheitsstandard im gesamten Netz gewährleistet werden. 

Stand: 16.06.2021


Regierungsmitglied: BMK (Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie) Regierungsmitglied Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie

bezieht sich auf: Bundesstraßengesetz, Änderung (90/ME)

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Inhaltsbeschreibung
Ausschuss- und Plenarberatungen

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
16.06.2021 Einlangen im Nationalrat  
16.06.2021 Vorgesehen für den  
17.06.2021 112. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens  
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
17.06.2021 113. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung  
01.07.2021 auf Tagesordnung in der 8. Sitzung des Ausschusses  
01.07.2021 Bericht 998 d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
08.07.2021 Auf der Tagesordnung der 117. Sitzung des Nationalrates  
08.07.2021 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
Alois Schroll (S) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Mag. Gerald Hauser (F) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Andreas Ottenschläger (V) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Michael Bernhard (N) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Klaus Köchl (S) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Walter Rauch (F) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Hermann Weratschnig, MBA MSc (G) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
BM Leonore Gewessler, BA (G) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollHTML Video
Hermann Gahr (V) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Joachim Schnabel (V) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
08.07.2021 117. Sitzung des Nationalrates: Unselbständiger Entschließungsantrag der Abgeordneten Alois Stöger, diplômé, Kolleginnen und Kollegen betreffend keine Verzögerung in der Umsetzung der Autobahnen - und Schnellstraßenprojekte (591/UEA)
abgelehnt
Dafür: S, F, dagegen: V, G, N
 
08.07.2021 117. Sitzung des Nationalrates: Unselbständiger Entschließungsantrag der Abgeordneten Mag. Gerald Hauser, Kolleginnen und Kollegen betreffend kein Neubau der Luegbrücke gegen den Willen der Bevölkerung (592/UEA)
abgelehnt
Dafür: S, F, N, dagegen: V, G
 
08.07.2021 117. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Dafür: V, S, F, G, N, dagegen: -
 
08.07.2021 117. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: V, S, F, G, N, dagegen: -
 
08.07.2021 Beschluss im Nationalrat 359/BNR  
09.07.2021 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
09.07.2021 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 03.09.2021)  
09.07.2021 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
09.07.2021 Zuweisung  
13.07.2021 auf Tagesordnung in der 4. Sitzung des Ausschusses  
13.07.2021 Bericht 10712/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
15.07.2021 Auf der Tagesordnung der 929. Sitzung  
15.07.2021 929. Sitzung: Debatte  
15.07.2021 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
Michael Bernard (F) WortmeldungsartContra ProtokollHTML Video
Dipl.-Ing. Dr. Adi Gross (G) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Mag. Harald Himmer (V) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Horst Schachner (S) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
StS Dr. Magnus Brunner, LLM (V) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollHTML Video
15.07.2021 929. Sitzung: Unselbständiger Entschließungsantrag der Bundesräte Horst Schachner, Kolleginnen und Kollegen betreffend keine Verzögerung in der Umsetzung der Autobahnen - und Schnellstraßenprojekte (491/UEA-BR/2021)
angenommen (350/E-BR/2021)
mehrstimmig (dafür: tw. V, S, F; dagegen: tw. V, G, A)
 
15.07.2021 929. Sitzung: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen
Einhellig
 
15.07.2021 Beschluss im Bundesrat 359/BNR  
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 156/2021  
  Kunsttext  

Vorparlamentarisches Verfahren