X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Suche
X

Seite '937 d.B. (XXVII. GP) - Polizeiliches Staatsschutzgesetz, Sicherheitspolizeigesetz u.a., Änderung' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Polizeiliches Staatsschutzgesetz, Sicherheitspolizeigesetz u.a., Änderung (937 d.B.)

Übersicht

Status: Beschlossen im Bundesrat 352/BNR
Dafür: V, S, F, G, dagegen: A
Beschlossen im Nationalrat , Dafür: V, S, F, G, dagegen: N

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem das Polizeiliche Staatsschutzgesetz, das Sicherheitspolizeigesetz, das Strafgesetzbuch, die Strafprozeßordnung 1975 und das Tilgungsgesetz 1972 geändert werden

Kurzinformation

Schwerpunkte der Regierungsvorlage

  • Innerorganisatorische Trennung der Bereiche Staatsschutz und Nachrichtendienst durch gesetzliche Darstellung der Begriffe Verfassungsschutz, Staatsschutz bzw. Nachrichtendienst und damit einhergehend eine Neubenennung des Gesetzes (Staatsschutz- und Nachrichtendienst-Gesetz – SNG) und des Bundesamtes (Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst – DSN)
  • Stärkung des Aufgabenbereichs Nachrichtendienst
  • Implementierung von weitreichenden Unvereinbarkeitsregelungen und Nebenbeschäftigungseinschränkungen für das Direktorium der DSN und weitere Leitungsfunktionen
  • Ausbau der Präventionsaufgaben durch Einführung von Fallkonferenzen Staatsschutz
  • Durchführung einer Gefährderansprache zur Deradikalisierung
  • Beobachtung von Gefährdern im Rahmen einer Meldeverpflichtung
  • Einrichtung einer Meldestelle Extremismus und Terrorismus
  • Erweiterung der Berichtspflichten an den ständigen Unterausschuss des Ausschusses für Innere Angelegenheiten
  • Einführung einer unabhängigen und weisungsfreien Kommission zur begleitenden strukturellen Kontrolle der Tätigkeit des Verfassungsschutzes

Stand: 16.06.2021


Regierungsmitglied: BMI (Bundesministerium für Inneres) Regierungsmitglied Bundesministerium für Inneres

bezieht sich auf: Polizeiliche Staatsschutzgesetz, Sicherheitspolizeigesetz u.a., Änderung (104/ME)

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Inhaltsbeschreibung
Ausschuss- und Plenarberatungen

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
16.06.2021 Einlangen im Nationalrat  
16.06.2021 Gesetzesvorschlag enthält Verfassungsbestimmungen  
16.06.2021 Vorgesehen für den  
17.06.2021 112. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens  
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
17.06.2021 113. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung  
29.06.2021 auf Tagesordnung in der 11. Sitzung des Ausschusses  
29.06.2021 Bericht 963 d.B.  
08.07.2021 Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen erforderlich  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
08.07.2021 Auf der Tagesordnung der 117. Sitzung des Nationalrates  
08.07.2021 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
Dr. Nikolaus Scherak, MA (N) WortmeldungsartContra ProtokollHTML Video
Karl Mahrer (V) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Douglas Hoyos-Trauttmansdorff (N) WortmeldungsartContra ProtokollHTML Video
Ing. Reinhold Einwallner (S) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Mag. Hannes Amesbauer, BA (F) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Mag. Georg Bürstmayr (G) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
BM Karl Nehammer, MSc (V) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollHTML Video
Dr. Christian Stocker (V) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Robert Laimer (S) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Mag. Philipp Schrangl (F) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Mag. Agnes Sirkka Prammer (G) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Mag. Wolfgang Gerstl (V) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Dr. Dagmar Belakowitsch (F) Wortmeldungsarttatsächliche Berichtigung ProtokollHTML Video
Sabine Schatz (S) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Ing. Manfred Hofinger (V) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
08.07.2021 117. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Dafür: V, S, F, G, dagegen: N
 
08.07.2021 117. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: V, S, F, G, dagegen: N
 
08.07.2021 Beschluss im Nationalrat 352/BNR  
09.07.2021 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
09.07.2021 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 03.09.2021)  
09.07.2021 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
09.07.2021 Zuweisung  
13.07.2021 auf Tagesordnung in der 5. Sitzung des Ausschusses  
13.07.2021 Bericht 10729/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
15.07.2021 Auf der Tagesordnung der 929. Sitzung  
15.07.2021 929. Sitzung: Debatte  
15.07.2021 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
MMag. Dr. Karl-Arthur Arlamovsky (A) WortmeldungsartContra ProtokollHTML Video
Robert Seeber (V) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Dominik Reisinger (S) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Josef Ofner (F) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
Claudia Hauschildt-Buschberger (G) WortmeldungsartPro ProtokollHTML Video
BM Karl Nehammer, MSc (V) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollHTML Video
15.07.2021 929. Sitzung: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen
Dafür: V, S, F, G, dagegen: A
 
15.07.2021 Beschluss im Bundesrat 352/BNR  
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 148/2021  
  Kunsttext