X

HINWEISE ZU COOKIES


Die Webseite verwendet Cookies für die Herstellung der Funktionalität und für die anonyme Analyse des Online-Verhaltens der BesucherInnen. Diese Analyse hilft, das Informationsangebot für die BenutzerInnen besser zu gestalten. Mehr


Analyse-Cookies dienen zum Sammeln und Zusammenfassen von Daten unserer BesucherInnen und deren Verhalten auf unserer Website. Die Parlamentsdirektion nutzt diese Informationen ausschließlich zur Verbesserung der Website und gibt sie nicht an Dritte weiter.

Analyse-Cookies erlauben
Suche
Diese Seite vorlesen lassen
X

Seite 'Die Konferenz der Europaausschüsse (COSAC)' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Die Konferenz der Europaausschüsse (COSAC)

Die Vernetzung von ParlamentarierInnen auf supranationaler Ebene ist für den Informations- und Erfahrungsaustausch in der EU wesentlich - aber auch über deren Grenzen hinaus. Ausgehend von einem Treffen der EU-ParlamentspräsidentInnen in Madrid 1989 wurde mit der COSAC ein Forum geschaffen, das den interparlamentarischen Austausch begünstigt.

Die COSAC auf einen Blick

Die COSAC ist ein Gremium auf EU-Ebene. Sie soll den ParlamentarierInnen die Möglichkeit bieten, die Rolle der nationalen Parlamente auf EU-Ebene zu diskutieren. Der Name COSAC kommt aus dem Französischen und steht für "Conférence des Organes spécialisés en Affaires communautaires".

Jeder EU-Mitgliedstaat und das Europäische Parlament sind mit jeweils sechs MandatarInnen vertreten. EU-Beitrittsanwärter entsenden jeweils drei ParlamentarierInnen, die als BeobachterInnen an den halbjährlich einberufenen Konferenzen teilnehmen. Als Austragungsort wird immer jener Staat ausgewählt, der gegenwärtig die EU-Präsidentschaft innehat. Mehr