Parlamentsarchiv

Das Archiv ist das Gedächtnis des Parlaments und verwahrt Dokumente, die Auskunft über die Geschichte von Gesetzgebung und Verwaltung in Österreich und der Habsburgermonarchie geben.

Zeugnisse der Vergangenheit für die Zukunft sichern

Ob Gesetzesanträge, Sitzungsprotokolle oder historische Baupläne - das Parlamentsarchiv verwahrt diese und vieles mehr, um die Zeugnisse der Vergangenheit für die Zukunft zu sichern.

Archivtradition

Seit der Gründung des Parlaments der Habsburgermonarchie 1861 bewahrt das Parlamentsarchiv die Dokumente der gesetzgebenden Körperschaften und der Parlamentsverwaltung. In seinen Räumlichkeiten lagert eine der bedeutendsten Sammlungen historischer Unterlagen zu den Themenbereichen Parlamentarismus und Demokratie in Mitteleuropa.

Damit ist das Parlamentsarchiv in diesen Bereichen der zentrale Datenspeicher für die wissenschaftliche Forschung sowie für die interessierte Öffentlichkeit, denn „Erinnern ist Arbeit an der Zukunft“ (Aleida Assmann).

Über uns

Die Aufgaben des Parlamentsarchivs sind im Bundesarchivgesetz definiert und umfassen das Erfassen, Übernehmen, Verwahren, Erhalten, Instandsetzen, Ordnen, Erschließen, Verwerten und Nutzbarmachen von Archivgut des Bundes für die Erforschung der Geschichte und Gegenwart, für sonstige Forschung und Wissenschaft, für die Gesetzgebung, Rechtsprechung, Verwaltung sowie für berechtigte Belange der Bürger:innen (§ 2 Z 5).

Details