LETZTES UPDATE: 27.04.2017; 17:31
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Bundesgesetz über die polizeiliche Kooperation mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und dem Europäischen Polizeiamt (Europol) (391 d.B.)

Übersicht

Status: Beschlossen im Bundesrat 149/BNR
mehrstimmig
Beschlossen im Nationalrat , Dafür: S, V, B, dagegen: F, G ( dafür Abg. Huber )

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die polizeiliche Kooperation mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und dem Europäischen Polizeiamt (Europol) erlassen wird sowie das Polizeikooperationsgesetz und das Sicherheitspolizeigesetz geändert werden

Gesetz geworden als:

Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die polizeiliche Kooperation mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und dem Europäischen Polizeiamt (Europol) erlassen sowie das Polizeikooperationsgesetz geändert wird


Einbringendes Ressort: BMI (Bundesministerium für Inneres)

bezieht sich auf: Bundesgesetz über die polizeiliche Kooperation mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und dem Europol; Polizeikooperationsgesetz, Sicherheitspolizeigesetz, Änderung (90/ME)

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
20.10.2009 Einlangen im Nationalrat  
20.10.2009 Vorgesehen für den Ausschuss für innere Angelegenheiten  
21.10.2009 40. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 51
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
22.10.2009 41. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten S. 50
05.11.2009 Ausschuss für innere Angelegenheiten: auf Tagesordnung in der 7. Sitzung des Ausschusses  
05.11.2009 Aussendung der Parlamentskorrespondenz: Nr. 951/2009  
05.11.2009 Ausschuss für innere Angelegenheiten: Bericht 431 d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
19.11.2009 Auf der Tagesordnung der 46. Sitzung des Nationalrates  
19.11.2009 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 46. Sitzung des Nationalrates: Innenpolitische Themen auf der Agenda des Nationalrates Nr. 996/2009  
19.11.2009 46. Sitzung des Nationalrates: Zweite und dritte Lesung S. 41-93
19.11.2009 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Ing. Peter Westenthaler (B) Contra S. 42-44
  Günter Kößl (V) Pro S. 44-46
  Mag. Alev Korun (G) Contra S. 46-49
  Otto Pendl (S) Pro S. 49-52
  Heinz-Christian Strache (F) Pro S. 52-54
BM Mag. Dr. Maria Theresia Fekter (V) Regierungsbank S. 54-56
  Gerald Grosz (B) Contra S. 57-58
  Nikolaus Prinz (V) Pro S. 58-60
  Mag. Albert Steinhauser (G) Contra S. 60-62
  Ulrike Königsberger-Ludwig (S) Pro S. 62-64
  Harald Vilimsky (F) Pro S. 64-65
  Herbert Scheibner (B) Contra S. 66-68
  Adelheid Irina Fürntrath-Moretti (V) Pro S. 68-69
  Tanja Windbüchler-Souschill (G) Contra S. 69-70
  Angela Lueger (S) Pro S. 70-71
  Ernest Windholz (B) Contra S. 71-72
  Dr. Gerhard Kurzmann (F) Pro S. 72-74
  Karl Öllinger (G) Contra S. 74-76
  Karlheinz Kopf (V) Pro S. 77
  Christoph Hagen (B) Contra S. 77-78
  Hannes Fazekas (S) Pro S. 78-79
  Dr. Susanne Winter (F) Pro S. 79-80
  Ing. Norbert Kapeller (V) Pro S. 80-81
  Ing. Peter Westenthaler (B) Contra S. 81-83
  Mag. Johann Maier (S) Pro S. 83
  Dieter Brosz (G) Contra S. 83-84
  Wolfgang Zanger (F) Pro S. 84-85
  Erwin Hornek (V) Pro S. 85-86
  Rudolf Plessl (S) Pro S. 86-87
  Hermann Gahr (V) Pro S. 87
  Werner Herbert (F) Pro S. 87-88
  Erwin Hornek (V) Pro S. 88
  Gerhard Huber (A) Contra S. 90-91
  Gabriel Obernosterer (V) Pro S. 91-92
19.11.2009 46. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Dafür: S, V, B, dagegen: F, G ( dafür Abg. Huber )
S. 93
19.11.2009 46. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: S, V, B, dagegen: F, G ( dafür Abg. Huber )
S. 93
19.11.2009 Beschluss im Nationalrat 149/BNR  
20.11.2009 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
20.11.2009 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 15.01.2010)  
20.11.2009 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
20.11.2009 Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten des Bundesrates  
23.11.2009 778. Sitzung des Bundesrates: Mitteilung des Einlanges und der Zuweisung an den Ausschuss für innere Angelegenheiten des Bundesrates S. 9
16.12.2009 Ausschuss für innere Angelegenheiten des Bundesrates: auf Tagesordnung in der 2. Sitzung des Ausschusses  
16.12.2009 Ausschuss für innere Angelegenheiten des Bundesrates: Bericht 8274/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
18.12.2009 Auf der Tagesordnung der 780. Sitzung des Bundesrates  
18.12.2009 780. Sitzung des Bundesrates: Berichterstattung durch den Bundesrat Christoph Kainz S. 130
18.12.2009 780. Sitzung des Bundesrates: Debatte S. 130-135
18.12.2009 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Elmar Podgorschek (F) Contra S. 130
  Günther Köberl (V) Pro S. 130-132
  Stefan Schennach (A) Contra S. 132-133
  Ewald Lindinger (S) Pro S. 133-134
BM Mag. Dr. Maria Theresia Fekter (V) Regierungsbank S. 134-135
18.12.2009 780. Sitzung des Bundesrates: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen
mehrstimmig
S. 135-136
18.12.2009 Beschluss im Bundesrat 149/BNR  
18.12.2009 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 780. Sitzung des Bundesrates: Jahreskehraus des Bundesrats mit umfangreicher Tagesordnung Nr. 1131/2009  
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 132/2009  
  Kunsttext  

Vorparlamentarisches Verfahren

Bundesgesetz über die polizeiliche Kooperation mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und dem Europol; Polizeikooperationsgesetz, Sicherheitspolizeigesetz, Änderung (90/ME)

Status: Regierungsvorlage (391 d.B.)

Gesetzentwurf

Ministerialentwurf betreffend ein Bundesgesetz, mit dem ein Bundesgesetz über die polizeiliche Kooperation mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Union und dem Europäischen Polizeiamt (Europol) erlassen wird sowie das Polizeikooperationsgesetz und das Sicherheitspolizeigesetz geändert werden


Einbringendes Ressort: BM f. Inneres

Datum Stellungnahme von
06.10.2009 1/SN-90/ME Amt der Tiroler Landesregierung
09.10.2009 2/SN-90/ME Amt der Vorarlberger Landesregierung
12.10.2009 3/SN-90/ME Rechnungshof
12.10.2009 4/SN-90/ME Amt der Salzburger Landesregierung
13.10.2009 5/SN-90/ME Österreichischer Rechtsanwaltskammertag
13.10.2009 6/SN-90/ME BM f. Finanzen
13.10.2009 7/SN-90/ME Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte
14.10.2009 8/SN-90/ME Datenschutzrat
14.10.2009 9/SN-90/ME BM f. Landesverteidigung und Sport 1
14.10.2009 10/SN-90/ME Amt der Burgenländischen Landesregierung
14.10.2009 11/SN-90/ME Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
15.10.2009 12/SN-90/ME Bundeskanzleramt
16.10.2009 13/SN-90/ME BM f. Justiz
12.10.2009 14/SN-90/ME Bundeskanzleramt

Schlagwörter