LETZTES UPDATE: 09.03.2017; 09:39

Übersicht

Status: Beschlossen im Bundesrat 274/BNR
mehrstimmig
Beschlossen im Nationalrat , Dafür: S, V, G, N, dagegen: F, T

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem das Jugendgerichtsgesetz 1988, das Strafgesetzbuch und das Bewährungshilfegesetz geändert werden, und mit dem ein Bundesgesetz zur Tilgung von Verurteilungen nach §§ 129 I, 129 I lit. b, 500 oder 500a Strafgesetz 1945 sowie §§ 209 oder 210 Strafgesetzbuch erlassen wird (JGG-ÄndG 2015)


Einbringendes Ressort: BMJ (Bundesministerium für Justiz)

bezieht sich auf: Jugendgerichtsgesetz 1988 u.a., Änderung (148/ME)

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
20.10.2015 Einlangen im Nationalrat  
20.10.2015 Vorgesehen für den Justizausschuss  
11.11.2015 100. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 88
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
12.11.2015 101. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Justizausschuss S. 2
02.12.2015 Justizausschuss: auf Tagesordnung in der 11. Sitzung des Ausschusses  
02.12.2015 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 11. Sitzung des Ausschusses: U-Haft für Jugendliche nur noch in Ausnahmefällen Nr. 1373/2015  
02.12.2015 Justizausschuss: Bericht 929 d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
09.12.2015 Auf der Tagesordnung der 107. Sitzung des Nationalrates  
09.12.2015 107. Sitzung des Nationalrates: Unselbständiger Entschließungsantrag der Abgeordneten Dr. Nikolaus Scherak, Kolleginnen und Kollegen betreffend Konzentration bezirksgerichtlicher Jugendstrafsachen (610/UEA)
abgelehnt
Dafür: N, dagegen: S, V, F, G, T
S. 157-158, 158-160
09.12.2015 107. Sitzung des Nationalrates: Zweite und dritte Lesung S. 151-169
09.12.2015 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Mag. Philipp Schrangl (F) Contra S. 151-152
  Mag. Michaela Steinacker (V) Pro S. 152-153
  Mag. Albert Steinhauser (G) Contra S. 153-155
  Dr. Johannes Jarolim (S) Pro S. 155-156
  Christoph Hagen (T) Contra S. 156
  Dr. Nikolaus Scherak (N) Pro S. 157-158
  Christian Lausch (F) Contra S. 160-161
  Mag. Friedrich Ofenauer (V) Pro S. 162
  Gerhard Schmid (A) Contra S. 162-163
  Mag. Gisela Wurm (S) Pro S. 163
  Rouven Ertlschweiger, MSc (V) Pro S. 164
BM Dr. Wolfgang Brandstetter (A) Regierungsbank S. 164-167
  Katharina Kucharowits (S) Pro S. 167-168
  Dr. Harald Troch (S) Pro S. 168
09.12.2015 107. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Getrennte Abstimmung (dafür S, V, N bzw. S, V, G, N)
S. 169
09.12.2015 107. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: S, V, G, N, dagegen: F, T
S. 169
09.12.2015 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 107. Sitzung des Nationalrates: Jugendgerichtsgesetz-Novelle forciert Alternativen zur Haft Nr. 1401/2015  
09.12.2015 Beschluss im Nationalrat 274/BNR  
11.12.2015 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
11.12.2015 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 05.02.2016)  
11.12.2015 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
11.12.2015 Zuweisung an den Justizausschuss des Bundesrates  
15.12.2015 Justizausschuss des Bundesrates: auf Tagesordnung in der 2. Sitzung des Ausschusses  
15.12.2015 Justizausschuss des Bundesrates: Bericht 9510/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
17.12.2015 Auf der Tagesordnung der 849. Sitzung des Bundesrates  
17.12.2015 Aussendung der Parlamentskorrespondenz: Nr. 1457/2015  
17.12.2015 849. Sitzung des Bundesrates: Berichterstattung durch den Bundesrat Martin Weber S. 131
17.12.2015 849. Sitzung des Bundesrates: Debatte S. 131-142
17.12.2015 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Mag. Michael Raml (F) Contra S. 131-134
  Mag. Klaus Fürlinger (V) Pro S. 134-135
  Stefan Schennach (S) Pro S. 135-137
  Mag. Dr. Ewa Dziedzic (G) Pro S. 137-139
BM Dr. Wolfgang Brandstetter (A) Regierungsbank S. 139-142
17.12.2015 849. Sitzung des Bundesrates: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen
mehrstimmig
S. 142-143
17.12.2015 Beschluss im Bundesrat 274/BNR  
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 154/2015  
  Kunsttext  

Vorparlamentarisches Verfahren

Jugendgerichtsgesetz 1988 u.a., Änderung (148/ME)

Status: Regierungsvorlage (852 d.B.)

Gesetzentwurf

Bundesgesetz, mit dem das Jugendgerichtsgesetz 1988, das Strafgesetzbuch und das Bewährungshilfegesetz geändert werden, und mit dem ein Bundesgesetz zur Tilgung von Verurteilungen nach §§ 129 I, 129 I lit. b, 500 oder 500a Strafgesetz 1945 sowie §§ 209 oder 210 Strafgesetzbuch erlassen wird (JGG-ÄndG 2015)


Einbringendes Ressort: BMJ (Bundesministerium für Justiz)

Datum Stellungnahme von
20.08.2015 1/SN-148/ME Neustart - Bewährungshilfe, Konfliktregelung, Soziale Arbeit
24.08.2015 2/SN-148/ME Bundeskanzleramt
02.09.2015 3/SN-148/ME Univ.-Ass. Mag.iur Sebastian Gölly
08.09.2015 4/SN-148/ME Staatsanwaltschaft Graz
10.09.2015 5/SN-148/ME BM f. Finanzen
10.09.2015 6/SN-148/ME
10.09.2015 7/SN-148/ME Amt der Tiroler Landesregierung
11.09.2015 8/SN-148/ME Rechtskomitee LAMBDA
11.09.2015 9/SN-148/ME Die Leiterin der Staatsanwaltschaft Wien
14.09.2015 10/SN-148/ME Der Rechnungshof
14.09.2015 11/SN-148/ME BM f. Familien und Jugend
14.09.2015 12/SN-148/ME Homosexuelle Initiative Wien (HOSI)
15.09.2015 13/SN-148/ME
15.09.2015 14/SN-148/ME Landesgericht Linz, Die Präsidentin
15.09.2015 15/SN-148/ME Österreichische Gesellschaft für Sexualwissenschaften
16.09.2015 16/SN-148/ME Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
16.09.2015 17/SN-148/ME Vielfalt - Verein zur Unterstützung und Vernetzung von LGBT* und Regenbogenfamilien
16.09.2015 18/SN-148/ME Amt der Wiener Landesregierung
16.09.2015 19/SN-148/ME Oberstaatsanwaltschaft Innsbruck
16.09.2015 20/SN-148/ME Oberster Gerichtshof
17.09.2015 21/SN-148/ME Bund Österreichischer Frauenvereine
17.09.2015 22/SN-148/ME Landesgericht Klagenfurt
17.09.2015 23/SN-148/ME Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs
17.09.2015 24/SN-148/ME BM f. Inneres
18.09.2015 25/SN-148/ME Amt der Salzburger Landesregierung
18.09.2015 26/SN-148/ME Amt der Vorarlberger Landesregierung
18.09.2015 27/SN-148/ME Oberstaatsanwaltschaft Wien, Staatsanwaltschaft Krems an der Donau
18.09.2015 28/SN-148/ME Österreichischer Rechtsanwaltskammertag
18.09.2015 29/SN-148/ME Vereinigung der Österreichischen Staatsanwältinnen und Staatsanwälte (VÖSt)
18.09.2015 30/SN-148/ME Universität Innsbruck, Rechtswissenschaftliche Fakultät
18.09.2015 31/SN-148/ME Vereinigung der österreichischen Richterinnen und Richter, Bundesvertretung Richter und Staatsanwälte in der GÖD
21.09.2015 32/SN-148/ME Bundeskammer für Arbeiter und Angestellte
21.09.2015 33/SN-148/ME Oberlandesgericht Wien
21.09.2015 34/SN-148/ME OCTOPUS
21.09.2015 35/SN-148/ME Generalprokuratur beim Obersten Gerichtshof
21.09.2015 36/SN-148/ME Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie
21.09.2015 37/SN-148/ME Arbeitsgruppe Jugend im Recht
21.09.2015 38/SN-148/ME Bundeskanzleramt
23.09.2015 39/SN-148/ME Homosexuelle Initiative Linz
28.09.2015 40/SN-148/ME RosaLila PantherInnen
29.09.2015 41/SN-148/ME Verein FAmOs
08.10.2015 42/SN-148/ME GayCopsAustria
21.10.2015 43/SN-148/ME Homosexuelle Initiative Tirol

Schlagwörter