LETZTES UPDATE: 09.02.2017; 02:14
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Einsatz der österreichischen Bundesregierung gegen die Einführung einer diskriminierenden PKW-Maut in Deutschland (94/PET)

Übersicht

Petition

Petition betreffend "Einsatz der österreichischen Bundesregierung gegen die Einführung einer diskriminierenden PKW-Maut in Deutschland", überreicht vom Abgeordneten Anton Heinzl


eine Petition überreichende(r) Abgeordnete(r): Anton Heinzl

Stellungnahmen

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
15.12.2016 Einlangen im Nationalrat  
15.12.2016 Vorgesehen für den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen  
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
16.12.2016 Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen  
18.01.2017 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: auf Tagesordnung in der 14. Sitzung des Ausschusses  
18.01.2017 Antrag auf Einholung einer Stellungnahme von Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie - angenommen  
18.01.2017 Übermittlung an das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie  
18.01.2017 Antrag auf Einholung einer Stellungnahme von Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres - angenommen  
18.01.2017 Übermittlung an das Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres  
18.01.2017 Antrag auf Einholung einer Stellungnahme von Bundeskanzleramt - angenommen  
18.01.2017 Übermittlung an das Bundeskanzleramt  
18.01.2017 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 14. Sitzung des Ausschusses: Bürgeranliegen: Von billigerem Wohnen bis zu Psychotherapie auf Krankenschein Nr. 35/2017  
31.01.2017 160. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen  
Schließen

Zustimmungserklärungen

In der XXV.GP haben bereits 203 Personen eine Zustimmungserklärung abgegeben.

Zustimmungserklärungen anzeigen

Es werden nur jene Personen angezeigt, die mit der Veröffentlichung ihrer Zustimmungserklärung einverstanden waren.