LETZTES UPDATE: 07.09.2018; 02:53

Übersicht

Gesetzentwurf

Ministerialentwurf betreffend Bundesgesetz, mit dem das Strafgesetzbuch und die Strafprozeßordnung 1975 geändert werden (Strafrechtsänderungsgesetz 2018)

Kurzinformation

Ziele

  • Vollinhaltliche Umsetzung der Richtlinie Terrorismus im Hinblick auf eine effektive und effiziente Bekämpfung von Terrorismus und Schaffung der Voraussetzungen für eine mögliche Ratifizierung Österreichs des Zusatzprotokolls zum Übereinkommen des Europarats zur Verhütung des Terrorismus
  • Bekämpfung der negativen Entwicklung hinsichtlich der Behinderung von Rettungsmaßnahmen bei Unfällen durch Schaulustige

Inhalt

  • Erweiterung der inländischen Gerichtsbarkeit im Zusammenhang mit Terrorismus
  • Erweiterung des Kataloges der terroristischen Straftaten 
  • Erweiterung des Katalogs finanzierungstauglicher Straftaten
  • Einführung eines neuen Straftatbestandes „Reisen für terroristische Zwecke“ 
  • Erweiterung des Personenkreises, welcher einen Anspruch auf Prozessbegleitung hat, im Hinblick auf Opfer terroristischer Straftaten
  • Schaffung eines Straftatbestands, mit welchem die Behinderung der Hilfeleistung kriminalisiert wird

Hauptgesichtspunkte des Entwurfs

Im Bereich des Strafgesetzbuches dient der Entwurf zum einen der Umsetzung der Richtlinie Terrorismus. Gleichzeitig dienen einige der vorgeschlagenen Änderungen der Schaffung der Voraussetzungen für eine mögliche Ratifizierung Österreichs des Zusatzprotokolls zum Übereinkommen des Europarats zur Verhütung des Terrorismus sowie der Umsetzung der VN-Sicherheitsratsresolution 2178 (2014) vom 24. September 2014.

Die Richtlinie enthält Mindestvorschriften für die Definition von Straftatbeständen und die Festlegung von Sanktionen auf dem Gebiet von terroristischen Straftaten, Straftaten im Zusammenhang mit einer terroristischen Vereinigung und Straftaten im Zusammenhang mit terroristischen Aktivitäten sowie Maßnahmen zum Schutz, zur Unterstützung und zur Hilfe der Opfer des Terrorismus. 

Im Bereich der Strafprozessordnung beinhaltet der vorliegende Ministerialentwurf insbesondere Regelungen zur Umsetzung der Richtlinie Terrorismus durch Regelung der Rechte der Opfer terroristischer Straftaten.

Redaktion: HELP.gv.at
Stand: 15.05.2018


Einbringendes Ressort: BMVRDJ (Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz)

Datum Stand des parlamentarischen Verfahrens Protokoll
15.05.2018 Einlangen im Nationalrat  
15.05.2018 Ende der Begutachtungsfrist 30.05.2018  
04.06.2018 Übermittlung an das Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz  
04.07.2018 Regierungsvorlage (252 d.B.)  

Schlagwörter 

Stellungnahmen

Die Begutachtungsfrist ist bereits abgelaufen.
Die Einbringung einer Stellungnahme oder Zustimmung zu einer veröffentlichten Stellungnahme ist daher nicht mehr möglich.


Stellungnahmen

46 Ergebnisse
Aktualisierung von Nr.
Aktualisierung 12.06.2018 von Amt der Niederösterreichischen Landesregierung*Landesamtsdirektion/Recht Nr. 46/SN-53/ME
Aktualisierung 06.06.2018 von Zentrale Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption Nr. 45/SN-53/ME
Aktualisierung 04.06.2018 von Land Salzburg*Legislativ- und Verfassungsdienst Nr. 44/SN-53/ME
Aktualisierung 01.06.2018 von BM f. Europa, Integration und Äußeres*Völkerrechtsbüro Nr. 43/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von ÖAMTC Nr. 40/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Bundesarbeitskammer (AK Österreich) Nr. 39/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Österreichischer Rechtsanwaltskammertag *Der Präsident Nr. 38/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien Nr. 37/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Weisser Ring Nr. 36/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Oberlandesgericht Wien*Der Präsident Nr. 35/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Sozialwirtschaft Österreich*Verband der österreichischen Sozial- und Gesundheitsunternehmen Nr. 34/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Generalprokuratur beim Obersten Gerichtshof Nr. 33/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Vereinigung Österreichischer Staatsanwältinnen und Staatsanwälte Nr. 32/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Vereinigung der österreichischen Richterinnen und Richter Nr. 31/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von mehr Demokratie! Vorarlberg*Parteiunabhängige Initiative für eine Stärkung der direkten Demokratie Nr. 30/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Bündnis für Gemeinnützigkeit Nr. 29/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Beclin, Katharina, Ass.-Prof. Mag. Dr. Nr. 42/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von die Juristinnen*Vorstand Nr. 41/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Bundesverband der Gewaltschutzzentren/Interventionsstellen Österreichs Nr. 24/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Amt der Wiener Landesregierung*Magistratsdirektion der Stadt Wien*Geschäftsbereich Recht Nr. 25/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Ass.-Prof. Mag. Dr. Farsam Salimi, Universität Wien, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Institut für Strafrecht und Kriminologie Nr. 26/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Univ.-Prof. Dr. Susanne Reindl-Krauskopf, Universität Wien, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Institut für Strafrecht und Kriminologie Nr. 28/SN-53/ME
Aktualisierung 30.05.2018 von Amt der Tiroler Landesregierung*Verfassungsdienst Nr. 27/SN-53/ME
Aktualisierung 29.05.2018 von Österreichisches Rotes Kreuz*Generalsekretariat Nr. 22/SN-53/ME
Aktualisierung 29.05.2018 von Amnesty International Österreich Nr. 21/SN-53/ME
Aktualisierung 29.05.2018 von Oberlandesgericht Graz, Begutachtungssenat Nr. 20/SN-53/ME
Aktualisierung 29.05.2018 von Balluch, Harald Nr. 19/SN-53/ME
Aktualisierung 29.05.2018 von BM f. Finanzen Nr. 18/SN-53/ME
Aktualisierung 29.05.2018 von Keine öffentliche Stellungnahme Nr. 23/SN-53/ME
Aktualisierung 28.05.2018 von Landesgericht für Strafsachen Graz*Die Präsidentin Nr. 17/SN-53/ME
Aktualisierung 28.05.2018 von Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs*Bundesverband Nr. 16/SN-53/ME
Aktualisierung 27.05.2018 von Keine öffentliche Stellungnahme Nr. 10/SN-53/ME
Aktualisierung 27.05.2018 von Gewerkschaft Öffentlicher Dienst, Bundesvertretung Richter und Staatsanwälte Nr. 15/SN-53/ME
Aktualisierung 25.05.2018 von Ökobüro - Allianz der Umweltbewegung Nr. 11/SN-53/ME
Aktualisierung 25.05.2018 von Ao. Univ.-Prof. Dr. Alexander Tipold, Institut für Strafrecht und Kriminologie, Universität Wien Nr. 12/SN-53/ME
Aktualisierung 25.05.2018 von Keine öffentliche Stellungnahme Nr. 13/SN-53/ME
Aktualisierung 25.05.2018 von Keine öffentliche Stellungnahme Nr. 14/SN-53/ME
Aktualisierung 25.05.2018 von Universität Innsbruck, Rechtswissenschaftliche Fakultät Nr. 8/SN-53/ME
Aktualisierung 25.05.2018 von Amt der Vorarlberger Landesregierung Nr. 7/SN-53/ME
Aktualisierung 24.05.2018 von Verein gegen Tierfabriken Nr. 6/SN-53/ME
Aktualisierung 24.05.2018 von Jungwirth, Ingrid Nr. 9/SN-53/ME
Aktualisierung 23.05.2018 von Staatsanwaltschaft Salzburg Nr. 5/SN-53/ME
Aktualisierung 22.05.2018 von Oberlandesgericht Innsbruck*Der Präsident Nr. 4/SN-53/ME
Aktualisierung 22.05.2018 von Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen/Arch+Ing Nr. 3/SN-53/ME
Aktualisierung 21.05.2018 von Belschner, Maximilian Nr. 2/SN-53/ME
Aktualisierung 20.05.2018 von Noitz, Daniela Nr. 1/SN-53/ME