X

Seite '770 d.B. (XXVII. GP) - Gesamtreform des Exekutionsrechts – GREx' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Gesamtreform des Exekutionsrechts – GREx (770 d.B.)

Übersicht

Status: Beschlossen im Bundesrat 274/BNR
Einhellig
Beschlossen im Nationalrat , Dafür: V, S, F, G, N, dagegen: -

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem die Exekutionsordnung, das Einführungsgesetz zur Exekutionsordnung, die Insolvenzordnung, das Allgemeine bürgerliche Gesetzbuch, das Gerichtsgebührengesetz, das Gerichtliche Einbringungsgesetz, das Unternehmensgesetzbuch, das EWIV-Ausführungsgesetz, das Genossenschaftsgesetz, das GmbH-Gesetz, das Aktiengesetz, die Notariatsordnung, das Rechtsanwaltstarifgesetz, das Eingetragene Partnerschaft-Gesetz, das Urkundenhinterlegungsgesetz, das Rechtspflegergesetz, das Sicherheitspolizeigesetz, das Bundesgesetz, mit dem Verstöße gegen bestimmte einstweilige Verfügungen zum Schutz vor Gewalt und zum Schutz vor Eingriffen in die Privatsphäre zu Verwaltungsübertretungen erklärt werden, das Asylgesetz 2005, das Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz, das Mineralrohstoffgesetz und das Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz geändert werden sowie die Anfechtungsordnung und das Vollzugsgebührengesetz in die Exekutionsordnung übernommen werden (Gesamtreform des Exekutionsrechts – GREx)

Kurzinformation

Schwerpunkte der Regierungsvorlage

  • Exekutionspaket
  • Erweitertes Exekutionspaket – erleichterte Exekution auf Forderungen und Vermögensrechte
  • Konzentration der Zuständigkeit
  • Weitergeltung exekutionsrechtlicher Entscheidungen im Insolvenzverfahren
  • Abbruch des Exekutionsverfahrens bei offenkundiger Zahlungsunfähigkeit
  • Anpassung des Schuldenregulierungsverfahrens
  • Erweiterte Einsicht in bestimmte Exekutionsdaten
  • Redaktionelle Änderungen

Stand: 24.03.2021


Einbringendes Ressort: BMJ (Bundesministerium für Justiz)

bezieht sich auf: Gesamtreform des Exekutionsrechts – GREx (77/ME)

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Inhaltsbeschreibung
Ausschuss- und Plenarberatungen

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
24.03.2021 Einlangen im Nationalrat  
24.03.2021 Vorgesehen für den Justizausschuss  
24.03.2021 90. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 2-5
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
25.03.2021 91. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Justizausschuss S. 50-51
13.04.2021 Justizausschuss: auf Tagesordnung in der 8. Sitzung des Ausschusses  
13.04.2021 Justizausschuss: Bericht 786 d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
22.04.2021 Auf der Tagesordnung der 99. Sitzung des Nationalrates  
22.04.2021 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
Mag. Agnes Sirkka Prammer (G) WortmeldungsartPro ProtokollS. 72-73 Video
Mag. Ruth Becher (S) WortmeldungsartContra ProtokollS. 73-74 Video
Mag. Christian Ragger (F) WortmeldungsartPro ProtokollS. 74-75 Video
Mag. Christian Drobits (S) WortmeldungsartContra ProtokollS. 75-76 Video
Dr. Christian Stocker (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 76 Video
Dr. Johannes Margreiter (N) WortmeldungsartPro ProtokollS. 76-77 Video
BM Dr. Alma Zadić, LL.M. (G) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollS. 77-79 Video
Mag. Ulrike Fischer (G) WortmeldungsartPro ProtokollS. 79-80 Video
22.04.2021 99. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Getrennte Abstimmung (teils einstimmig, teils mehrstimmig (dafür: V, G))
S. 91-92
22.04.2021 99. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: V, S, F, G, N, dagegen: -
S. 91-92
22.04.2021 Beschluss im Nationalrat 274/BNR  
23.04.2021 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
23.04.2021 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 18.06.2021)  
23.04.2021 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
23.04.2021 Zuweisung an den Justizausschuss des Bundesrates  
04.05.2021 Justizausschuss des Bundesrates: auf Tagesordnung in der 5. Sitzung des Ausschusses  
04.05.2021 Justizausschuss des Bundesrates: Bericht 10614/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
06.05.2021 Auf der Tagesordnung der 925. Sitzung  
06.05.2021 925. Sitzung: Berichterstattung durch die Bundesrätin Mag. Dr. Doris Berger-Grabner S. 180
06.05.2021 925. Sitzung: Debatte S. 180-181, 187-188
06.05.2021 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll Video
MMag. Elisabeth Kittl, BA (G) WortmeldungsartPro ProtokollS. 180-181 Video
Mag. Christine Schwarz-Fuchs (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 181-183 Video
Mag. Elisabeth Grossmann (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 183-185 Video
Andreas Arthur Spanring (F) WortmeldungsartPro ProtokollS. 185-187 Video
BM Dr. Alma Zadić, LL.M. (G) WortmeldungsartRegierungsbank ProtokollS. 187-188 Video
06.05.2021 925. Sitzung: Unselbständiger Entschließungsantrag der Bundesräte Korinna Schumann, Kolleginnen und Kollegen betreffend Schluss mit den Morden an Frauen durch Männergewalt (472/UEA-BR/2021)
abgelehnt
Dafür: S, A, dagegen: V, F, G
S. 183-185
06.05.2021 925. Sitzung: Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen
Einhellig
S. 188-189
06.05.2021 Beschluss im Bundesrat 274/BNR  
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 86/2021  
  Kunsttext  

Vorparlamentarisches Verfahren

Stellungnahmen

Die Begutachtungsfrist ist bereits abgelaufen.

Die Einbringung einer Stellungnahme oder Zustimmung zu einer veröffentlichten Stellungnahme ist daher nicht mehr möglich.

Dokumente und Fassungen

Stellungnahmen anzeigen

Hier werden aus Kapazitätsgründen maximal 10000 Ergebnisse entsprechend Ihrer Suchanfrage angezeigt. Alle anderen Stellungnahmen können Sie via Eingabe im Suchfeld (z. B. Name) abrufen.

Es wurden bisher noch keine Stellungnahmen zu diesem Gegenstand eingebracht.

Es werden nur jene Personen angezeigt, die mit der Veröffentlichung ihrer Stellungnahme einverstanden waren.

Wird geladen.
Wird geladen.