Suche

Seite '136/A-BR/2003 - Bundes-Verfassungsgesetz, Änderung' teilen



Copy to Clipboard Facebook Twitter WhatsApp E-Mail
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Bundes-Verfassungsgesetz, Änderung (136/A-BR/2003)

Übersicht

Status: Gesetzesantrag angenommen

Antrag (BR)

Antrag der Bundesräte Jürgen Weiss, Hans Ager, Anna Elisabeth Haselbach, Ludwig Bieringer, Albrecht Konecny, Dr. Peter Böhm, Stefan Schennach, Kolleginnen und Kollegen betreffend ein Bundes-Verfassungsgesetz, mit dem das Bundes-Verfassungsgesetz geändert wird (Sammelnovellen)


Eingebracht von: Jürgen Weiss

Eingebracht von: Hans Ager

Eingebracht von: Anna Elisabeth Haselbach

Eingebracht von: Ludwig Bieringer

Eingebracht von: Albrecht Konecny

Eingebracht von: Dr. Peter Böhm

Eingebracht von: Stefan Schennach

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen BR  
12.08.2003 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei  
13.08.2003 Gesetzesvorschlag von Bundesräten  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
12.08.2003 Zuweisung an den Ausschuss für Verfassung und Föderalismus des Bundesrates  
07.10.2003 Ausschuss für Verfassung und Föderalismus des Bundesrates: auf Tagesordnung in der 3. Sitzung des Ausschusses  
07.10.2003 Ausschuss für Verfassung und Föderalismus des Bundesrates: Bericht 6863/BR d.B.  
09.10.2003 701. Sitzung: Mitteilung des Einlanges und der Zuweisung an den Ausschuss für Verfassung und Föderalismus des Bundesrates S. 32
Schließen
  Plenarberatungen BR  
09.10.2003 Auf der Tagesordnung der 701. Sitzung  
09.10.2003 701. Sitzung: Berichterstattung durch den Bundesrat Ing. Franz Gruber S. 46
09.10.2003 701. Sitzung: Debatte S. 46-52
09.10.2003 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
Jürgen Weiss (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 46-48
Albrecht Konecny (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 48-50
Dr. Peter Böhm (F) WortmeldungsartPro ProtokollS. 50-51
Stefan Schennach (G) WortmeldungsartPro ProtokollS. 51-52
09.10.2003 701. Sitzung: Annahme des Gesetzesantrages
Einhellig
S. 52
Schließen
  Berichterstattung / PDF, 16 KB HTML, 42 KB