LETZTES UPDATE: 17.10.2017; 01:49
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

falsche Prioritäten in der Strafrechtspolitik (1356/J-BR/98)

Übersicht

Status: 636. Sitzung des Bundesrates: Aufruf der dringlichen Anfrage

Angenommene Entschließung: 153/E-BR/98

Schriftliche Anfrage (BR)

Anfrage der Bundesräte Dr. Susanne Riess-Passer und Genossen an den Bundesminister für Justiz betreffend falsche Prioritäten in der Strafrechtspolitik


Eingebracht von: Dr. Susanne Riess-Passer

Eingebracht an: Dr. Nikolaus Michalek Regierungsmitglied

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen BR  
12.02.1998 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 12.04.1998)  
12.02.1998 Übermittlung an das Bundeskanzleramt und das Bundesministerium für Justiz  
12.02.1998 636. Sitzung des Bundesrates: Dringliche Behandlung verlangt  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
12.02.1998 636. Sitzung des Bundesrates: Aufruf der dringlichen Anfrage S. 108
12.02.1998 636. Sitzung des Bundesrates: Mündliche Begründung der dringlichen Anfrage durch die Bundesrätin Dr. Susanne Riess-Passer S. 108-115
12.02.1998 636. Sitzung des Bundesrates: Mündliche Beantwortung durch Bundesminister Dr. Nikolaus Michalek S. 115-125
12.02.1998 636. Sitzung des Bundesrates: Debatte S. 125-143
12.02.1998 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Dr. Susanne Riess-Passer (F)   S. 108-115
  Dr. Nikolaus Michalek (A)   S. 115-125
  Monika Mühlwerth (F)   S. 125-127
  Dr. Vincenz Liechtenstein (V)   S. 127-129
  Josef Rauchenberger (S)   S. 129-132
  Dr. Peter Böhm (F)   S. 132-134
  Dr. Milan Linzer (V)   S. 134-135
  Helena Ramsbacher (F)   S. 135-139
  Dr. Susanne Riess-Passer (F)   S. 139
  Dr. Paul Tremmel (F)   S. 140-141
  Albrecht Konecny (S)   S. 141-142
  Ludwig Bieringer (V)   S. 142-143
12.02.1998 636. Sitzung des Bundesrates: Unselbständiger Entschließungsantrag der Bundesräte Dr. Susanne Riess-Passer und Genossen betreffend wirksame Maßnahmen gegen Kindesmißbrauch und Kinderpornographie (26/UEA-BR/98)
abgelehnt
Dafür: F, dagegen: S, V
S. 136-139
12.02.1998 636. Sitzung des Bundesrates: Unselbständiger Entschließungsantrag der Bundesräte Dr. Susanne Riess-Passer und Genossen betreffend Verlängerung der Verjährung von Kindesmißbrauch (27/UEA-BR/98)
angenommen (153/E-BR/98)
Einhellig
S. 141
12.02.1998 636. Sitzung des Bundesrates: Dringliche Anfrage  
Schließen