LETZTES UPDATE: 08.06.2016; 02:15
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

NGO-freundlichen Änderung der Paragraphen 278 ff StGB und Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Untersuchung der Vorgehensweise der Ermittlungsbehörden im Falle der am 21. Mai 2008 verhafteten Tierschützer/innen (11/BI)

Übersicht

Status: Ausschussbericht 589 d.B. zur Kenntnis genommen

Schlagworte

Bürgerinitiative

Bürgerinitiative betreffend NGO (Nichtregierungsorganisationen) -freundliche Änderung der Paragraphen 278 ff StGB und Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses zur Untersuchung der Vorgehensweise der Ermittlungsbehörden im Falle der am 21. Mai 2008 verhafteten Tierschützer/innen


Erstunterzeichner (einer Bürgerinitiative): Werner - Lobo de Rezende Klaus, Mag.

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
29.06.2009 Einlangen im Nationalrat  
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
02.07.2009 Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen  
08.07.2009 29. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens und der Zuweisung an den Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen S. 86
14.10.2009 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: auf Tagesordnung in der 4. Sitzung des Ausschusses  
14.10.2009 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: Antrag, die parlamentarische Bürgerinitiative durch Kenntnisnahme im Ausschuss zu erledigen
Dafür: S, V, dagegen: F, B, G
 
14.10.2009 Aussendung der Parlamentskorrespondenz: Nr. 861/2009  
19.01.2010 Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen: Sammelbericht über die Petitionen Nr. 5, 14 bis 18 und 20 bis 37 sowie über die Bürgerinitiativen Nr. 5 bis 13 und 15 bis 17 (589 d.B.)  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
29.01.2010 Auf der Tagesordnung der 53. Sitzung des Nationalrates  
29.01.2010 53. Sitzung des Nationalrates: Debatte S. 135-169
29.01.2010 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Dr. Susanne Winter (F) Contra S. 135-136
  Wolfgang Großruck (V) tatsächliche Berichtigung S. 136
  Mag. Rosa Lohfeyer (S) Pro S. 136-138
  Ing. Christian Höbart (F) Contra S. 138-139
  Anna Höllerer (V) Pro S. 139-140
  Carmen Gartelgruber (F) Contra S. 140-141
  Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber (G) Pro S. 141-143
  Harald Jannach (F) Contra S. 143-144
  Ursula Haubner (B) Pro S. 145-147
  Dr. Gerhard Kurzmann (F) Contra S. 148
  Hannes Weninger (S) Pro S. 149
  Werner Neubauer (F) Contra S. 150
  Anna Franz (V) Pro S. 151
  Bernhard Vock (F) Contra S. 151-152
  Tanja Windbüchler-Souschill (G) Pro S. 153-154
  Gerald Grosz (B) Pro S. 154-155
  Gerhard Steier (S) Pro S. 158-159
  Mag. Gertrude Aubauer (V) Pro S. 159-160
  Dr. Martin Strutz (A) Contra S. 160
  Mag. Alev Korun (G) Contra S. 160-161
  Ulrike Königsberger-Ludwig (S) Pro S. 161-162
  Mag. Katharina Cortolezis-Schlager (V) Pro S. 162
  Hermann Lipitsch (S) Pro S. 163
  Hermann Gahr (V) Pro S. 163-164
  Dietmar Keck (S) Pro S. 164
  Jochen Pack (V) Pro S. 164-165
  Herbert Scheibner (B) Pro S. 165-166
  Otto Pendl (S) Pro S. 166
  Mag. Ewald Stadler (B) Pro S. 166-169
29.01.2010 53. Sitzung des Nationalrates: Antrag, den Ausschussbericht zu Kenntnis zu nehmen, angenommen
Dafür: S, V, G, B, dagegen: F
S. 169
Schließen