Zusammenarbeit nationaler Parlamente

Das EZPWD bietet eine Plattform für Informations-, Ideen- und Erfahrungsaustausch und unterstützt die Zusammenarbeit der Forschungs- und Dokumentationsdienste der Mitgliedsparlamente.

Es geht auf eine Initiative der Konferenz der PräsidentInnen der europäischen parlamentarischen Versammlung aus dem Jahr 1977 zurück. Diese beauftragten die PräsidentInnen des Europäischen Parlaments und der Parlamentarischen Versammlung des Europarates, Emilio Colombo und Karl Czernetz, die erforderlichen Maßnahmen zur Errichtung des Zentrums zu treffen.

Mitglieder des EZPWD sind das Europäische Parlament, die Parlamentarische Versammlung des Europarats sowie die Kammern der Parlamente der Mitgliedstaaten der Europäischen Union und des Europarats: Mitgliederliste 

Das Zentrum steht auch Staaten zur Verfügung, die den Sondergästestatus in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats genießen.

Seit seiner Gründung 1977 hat das Zentrum seine Aktivitäten intensiviert und ein professionelles Netzwerk nationaler KorrespondentInnen und Experten/-innen geschaffen, um die parlamentarische Zusammenarbeit zu stärken.