LETZTES UPDATE: 16.06.2016; 03:17
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Bundesverfassungsgesetzes, mit dem die Unabhängigkeit und Weisungsfreiheit von Rechtsschutzbeauftragten verankert wird (407 d.B.)

Übersicht

Status: 51. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung abgelehnt
Abgelehnt (Der Gesetzentwurf fand nicht die erforderliche 2/3 Mehrheit; es liegt somit kein Gesetzesbeschluss des Nationalrates vor.)

Schlagworte

Bericht und Antrag

Bericht und Antrag des Justizausschusses über den Entwurf eines Bundesverfassungsgesetzes, mit dem die Unabhängigkeit und Weisungsfreiheit von Rechtsschutzbeauftragten verankert wird


Berichterstatter/-in: August Wöginger Justizausschuss

bezieht sich auf: Strafprozessreformgesetz (25 d.B.)

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
22.02.2004 Einlangen im Nationalrat  
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
20.02.2004 Justizausschuss: Selbständiger Antrag  
20.02.2004 Justizausschuss: Antrag auf Annahme des unveränderten Gesetzesvorschlags
Dafür: V, F, dagegen: S, G
 
20.02.2004 Bundesverfassungsgesetz  
24.02.2004 Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen erforderlich  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
26.02.2004 Auf der Tagesordnung der 51. Sitzung des Nationalrates  
26.02.2004 51. Sitzung des Nationalrates: Abänderungsantrag der Abgeordneten Mag. Dr. Maria Theresia Fekter, Mag. Eduard Mainoni, Kolleginnen und Kollegen (AA-70)
angenommen
Namentliche Abstimmung (abgegebene Stimmen: 171, davon Ja-Stimmen: 95, Nein-Stimmen: 76; erhält jedoch nicht die erforderliche 2/3 Mehrheit)
S. 41-42
26.02.2004 51. Sitzung des Nationalrates: Debatte S. 33-106, 148-153
26.02.2004 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Dr. Johannes Jarolim (S) Contra S. 33-38
  Mag. Dr. Maria Theresia Fekter (V) Pro S. 39-42
  Mag. Terezija Stoisits (G) Contra S. 43-47
  Mag. Eduard Mainoni (F) Pro S. 47-51
BM Dr. Dieter Böhmdorfer (F) Regierungsbank S. 51-55
  Mag. Johann Maier (S) Contra S. 55-57
BM Dr. Dieter Böhmdorfer (F) Regierungsbank S. 57-58
  Mag. Heribert Donnerbauer (V) Pro S. 58-61
  Dr. Gabriela Moser (G) Contra S. 61-63
BM Dr. Dieter Böhmdorfer (F) Regierungsbank S. 64
  Klaus Wittauer (F) Pro S. 65-66
  Mag. Gisela Wurm (S) Contra S. 66-69
  Mag. Dr. Josef Trinkl (V) Pro S. 69-72
  Karl Öllinger (G) Contra S. 72-75
BM Dr. Dieter Böhmdorfer (F) Regierungsbank S. 75
  Dipl.-Ing. Elke Achleitner (F) Pro S. 76
  Bettina Stadlbauer (S) Contra S. 77-78
  Werner Miedl (V) Pro S. 79-80
  Mag. Brigid Weinzinger (G) Contra S. 80-83
  Elmar Lichtenegger (F) Pro S. 83-84
  Rudolf Parnigoni (S) Contra S. 85-87
BM Dr. Dieter Böhmdorfer (F) Regierungsbank S. 87
  Ing. Norbert Kapeller (V) Pro S. 87-89
  Peter Marizzi (S) Contra S. 89-90
  Herbert Scheibner (F) Pro S. 90-93
  Mag. Ruth Becher (S) Contra S. 93-94
  Mag. Karin Hakl (V) Pro S. 95
  Dr. Christian Puswald (S) Contra S. 96-97
  Mag. Walter Tancsits (V) Pro S. 97-99
  Mag. Peter Michael Ikrath (V) Pro S. 99-100
  Dr. Peter Wittmann (S) Contra S. 100-103
  Mag. Dr. Maria Theresia Fekter (V) tatsächliche Berichtigung S. 103
  Herta Mikesch (V) Pro S. 103-105
  Dr. Christian Puswald (S) Contra S. 105
  Christine Marek (V) Pro S. 105-106
  Heidemarie Rest-Hinterseer (G) Contra S. 149
  Michael Praßl (V) Pro S. 149-150
  Dr. Peter Sonnberger (V) Pro S. 150-151
  Notburga Schiefermair (V) Pro S. 151-152
BM Dr. Dieter Böhmdorfer (F) Regierungsbank S. 152
  Dr. Johannes Jarolim (S) Contra S. 152
26.02.2004 51. Sitzung des Nationalrates: Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung abgelehnt
Abgelehnt (Der Gesetzentwurf fand nicht die erforderliche 2/3 Mehrheit; es liegt somit kein Gesetzesbeschluss des Nationalrates vor.)
S. 153-155
Schließen