LETZTES UPDATE: 26.11.2016; 02:32
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Bankwesengesetz, Börsegesetz 1989 u.a., Änderung (162 d.B.)

Übersicht

Status: Beschlossen im Bundesrat 55/BNR
mehrstimmig
Beschlossen im Nationalrat , Dafür: S, V, F, dagegen: G, T, N

Schlagworte

Regierungsvorlage: Bundes(verfassungs)gesetz

Bundesgesetz, mit dem das Bankwesengesetz, das Börsegesetz 1989, das E-Geldgesetz 2010, das Finanzkonglomerategesetz, das Finanzmarktaufsichtsbehördengesetz, das Investmentfondsgesetz 2011, das Wertpapieraufsichtsgesetz 2007, das Zahlungsdienstegesetz und das Zentrale Gegenparteien-Vollzugsgesetz geändert werden


Einbringendes Ressort: BMF (Bundesministerium für Finanzen)

bezieht sich auf: Bankwesengesetz, Börsegesetz 1989 u.a., Änderung (28/ME)

Meldungen der Parlamentskorrespondenz

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einlangen NR  
03.06.2014 Einlangen im Nationalrat  
03.06.2014 Vorgesehen für den Finanzausschuss  
12.06.2014 30. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung des Einlangens S. 59
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
13.06.2014 31. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Finanzausschuss S. 3
24.06.2014 Finanzausschuss: auf Tagesordnung in der 6. Sitzung des Ausschusses  
24.06.2014 Finanzausschuss: Bericht 189 d.B.  
24.06.2014 Aussendung der Parlamentskorrespondenz: Nr. 603/2014  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
08.07.2014 Auf der Tagesordnung der 34. Sitzung des Nationalrates  
08.07.2014 34. Sitzung des Nationalrates: Zweite und dritte Lesung S. 101-108, 117-123
08.07.2014 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  MMag. DDr. Hubert Fuchs (F) Contra S. 102-103
  Mag. Andreas Zakostelsky (V) Pro S. 103-104
  Mag. Bruno Rossmann (G) Contra S. 105-106
  Dr. Christoph Matznetter (S) Pro S. 106-107
  Dr. Kathrin Nachbaur (T) Contra S. 107-108
  Jakob Auer (V) Pro S. 117-118
  Mag. Nikolaus Alm (N) Contra S. 118-119
  Dr. Harald Troch (S) Pro S. 119-120
  Matthias Köchl (G) Contra S. 120
  Franz Kirchgatterer (S) Pro S. 122
08.07.2014 Gesetzesvorschlag in zweiter Lesung angenommen
Dafür: S, V, F, dagegen: G, T, N
S. 123
08.07.2014 Gesetzesvorschlag in dritter Lesung angenommen
Dafür: S, V, F, dagegen: G, T, N
S. 123
08.07.2014 Beschluss im Nationalrat 55/BNR  
08.07.2014 Aussendung der Parlamentskorrespondenz betreffend 34. Sitzung des Nationalrates: Europäische Bankenaufsicht: NR ebnet Weg für Mitarbeit Österreichs Nr. 669/2014  
10.07.2014 Übermittlung des Beschlusses an den Bundesrat  
Schließen
  Einlangen BR  
10.07.2014 Einlangen in der Bundesrats-Kanzlei (Frist: 04.09.2014)  
10.07.2014 Mitwirkungsrecht des Bundesrates  
Schließen
  Ausschussberatungen BR  
10.07.2014 Zuweisung an den Finanzausschuss des Bundesrates  
22.07.2014 Finanzausschuss des Bundesrates: auf Tagesordnung in der 6. Sitzung des Ausschusses  
22.07.2014 Finanzausschuss des Bundesrates: Bericht 9207/BR d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen BR  
24.07.2014 Auf der Tagesordnung der 832. Sitzung des Bundesrates  
24.07.2014 832. Sitzung des Bundesrates: Berichterstattung durch die Bundesrätin Ingrid Winkler S. 102
24.07.2014 832. Sitzung des Bundesrates: Debatte S. 102-108
24.07.2014 Wortmeldungen in der Debatte
Funktion Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
  Marco Schreuder (G) Contra S. 102-103
  Edgar Mayer (V) Pro S. 103-104
  Mag. Gerald Zelina (A) Contra S. 104-105
  Michael Lampel (S) Pro S. 105-106
  Mag. Reinhard Pisec, BA (F) Pro S. 106-107
StS Mag. Sonja Steßl (S) Regierungsbank S. 107-108
24.07.2014 Antrag, keinen Einspruch zu erheben, angenommen
mehrstimmig
S. 108
24.07.2014 Beschluss im Bundesrat 55/BNR  
24.07.2014 Aussendung der Parlamentskorrespondenz: Nr. 717/2014  
Schließen
  Bundesgesetzblatt I Nr. 59/2014  
  Kunsttext  

Vorparlamentarisches Verfahren

Bankwesengesetz, Börsegesetz 1989 u.a., Änderung (28/ME)

Status: Regierungsvorlage (162 d.B.)

Schlagworte

Gesetzentwurf

Ministerialentwurf betreffend ein Bundesgesetz, mit dem das Bankwesengesetz, das Börsegesetz 1989, das E-Geldgesetz 2010, das Finanzkonglomerategesetz, das Finanzmarktaufsichtsbehördengesetz, das Investmentfondsgesetz 2011, das Stabilitätsabgabegesetz, das Wertpapieraufsichtsgesetz 2007, das Zahlungsdienstegesetz und das Zentrale-Gegenparteien-Vollzugsgesetz geändert werden


Einbringendes Ressort: BM f. Finanzen Tel.: 51 433

Datum Stellungnahme von
28.04.2014 1/SN-28/ME Amt der Vorarlberger Landesregierung
29.04.2014 2/SN-28/ME Bundeskanzleramt
30.04.2014 3/SN-28/ME Amt der Tiroler Landesregierung
30.04.2014 4/SN-28/ME Vereinigung österreichischer Revisionsverbände
30.04.2014 5/SN-28/ME Kammer der Wirtschaftstreuhänder
02.05.2014 6/SN-28/ME Finanzmarktaufsichtsbehörde
02.05.2014 7/SN-28/ME Amt der Salzburger Landesregierung
02.05.2014 8/SN-28/ME Oesterreichische Nationalbank (OeNB)
02.05.2014 9/SN-28/ME Rechnungshof
02.05.2014 10/SN-28/ME Industriellenvereinigung
05.05.2014 11/SN-28/ME Bundeskanzleramt
05.05.2014 12/SN-28/ME Amt der Burgenländischen Landesregierung
05.05.2014 13/SN-28/ME Österreichischer Rechtsanwaltskammertag
06.05.2014 14/SN-28/ME Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)
07.05.2014 15/SN-28/ME BM f. Europa, Integration und Äußeres
08.05.2014 16/SN-28/ME Bundesarbeitskammer
13.05.2014 17/SN-28/ME Österreichischer Gewerkschaftsbund
14.05.2014 18/SN-28/ME Amt der Niederösterreichischen Landesregierung