LETZTES UPDATE: 29.07.2018; 18:55
Diese Seite als Lesezeichen hinzufügen

Gebarungsüberprüfung gem. § 99 Abs. 1 GOG betr. Kontrolle politischer Parteien und parlamentarischer Klubs durch den Rechnungshof (795/A)

Übersicht

Status: Antrag abgelehnt (1266 d.B.)

Antrag auf Gebarungsüberprüfung gem. § 99 (1) GOG

Antrag der Abgeordneten Mag. Johann Ewald Stadler und Genossen betreffend Kontrolle der politischen Parteien und parlamentarischen Klubs durch den Rechnungshof (Einbringung einer Regierungsvorlage betreffend Kontrolle der gesamten finanziellen Gebarung der politischen Parteien und ihrer Teil- und Unterorganisationen sowie Beauftragung des Rechnungshofes gemäß § 99 Abs. 1 GOG mit der Prüfung der Gebarung der parlamentarischen Klubs hinsichtlich der gesetzmäßigen Verwendung der Klubfinanzierungsmittel)


Eingebracht von: Mag. Johann Ewald Stadler

Schlagwörter 

Parlamentarisches Verfahren

Datum Stand des parlamentarischen VerfahrensAlle aufklappen Protokoll
  Einbringung NR  
27.05.1998 Einbringung im Nationalrat  
27.05.1998 Übermittlung an das Bundeskanzleramt, das Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten, das Bundesministerium für Finanzen, das Bundesministerium für Inneres, das Bundesministerium für Justiz und den Rechnungshof  
27.05.1998 Vorgesehen für den Rechnungshofausschuß  
27.05.1998 124. Sitzung des Nationalrates: Mitteilung der Einbringung S. 4
Schließen
  Ausschussberatungen NR  
28.05.1998 125. Sitzung des Nationalrates: Zuweisung an den Rechnungshofausschuß S. 8
10.06.1998 Rechnungshofausschuß: auf Tagesordnung in der 37. Sitzung des Ausschusses  
10.06.1998 Rechnungshofausschuß: Bericht 1266 d.B.  
Schließen
  Plenarberatungen NR  
16.06.1998 Auf der Tagesordnung der 127. Sitzung des Nationalrates  
16.06.1998 127. Sitzung des Nationalrates: Debatte S. 34-61
16.06.1998 127. Sitzung des Nationalrates: Abstimmung: Antrag, den ablehnenden Ausschussbericht zur Kenntnis zu nehmen: angenommen
Dafür: S, V, F, L, G, dagegen: -
S. 61
16.06.1998 Wortmeldungen in der Debatte
Name und Fraktion Wortmeldungsart Protokoll
Georg Wurmitzer (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 34-36
Dr. Peter Kostelka (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 36-38
Mag. Johann Ewald Stadler (F) WortmeldungsartPro ProtokollS. 38-40
Georg Wurmitzer (V) Wortmeldungsarttatsächliche Berichtigung ProtokollS. 40
Mag. Thomas Barmüller (L) WortmeldungsartPro ProtokollS. 40-42
Dr. Stefan Salzl (F) Wortmeldungsarttatsächliche Berichtigung ProtokollS. 42
Andreas Wabl (G) WortmeldungsartPro ProtokollS. 42-46
Georg Schwarzenberger (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 46-47
Kurt Eder (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 47-49
Dkfm. Holger Bauer (F) WortmeldungsartPro ProtokollS. 49-51
Dr. Andreas Khol (V) Wortmeldungsarttatsächliche Berichtigung ProtokollS. 51
Karl Öllinger (G) WortmeldungsartPro ProtokollS. 52-53
Dr. Stefan Salzl (F) Wortmeldungsarttatsächliche Berichtigung ProtokollS. 53
Otmar Brix (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 53-54
Dr. Michael Krüger (F) WortmeldungsartPro ProtokollS. 54-56
Karl Öllinger (G) Wortmeldungsarttatsächliche Berichtigung ProtokollS. 56
Dr. Alfred Gusenbauer (S) WortmeldungsartPro ProtokollS. 56-58
Mag. Johann Ewald Stadler (F) Wortmeldungsarttatsächliche Berichtigung ProtokollS. 58
Karl Öllinger (G) WortmeldungsartPro ProtokollS. 58
Dipl.-Vw. Dr. Dieter Lukesch (V) WortmeldungsartPro ProtokollS. 58-60
Schließen